All posts in Geschenk

Ich verstehe nicht. Das Gefuhl der Teekanne

Categories: Mitte
Kommentare deaktiviert für Ich verstehe nicht. Das Gefuhl der Teekanne
Was ist Gefuhl der Teekanne Fur mich dieses Gefuhl des Hauses. Wenn ich von der Arbeit komme, nehme ich die Teekanne vor allen Dingen auf. Unbedeutend, ob ich den Tee spater trinken werde oder nicht. Die Hauptsache, damit das Wasser heiss war. Es bedeutet fur mich, dass alles normal ist. Man ist moglich auch die Mowe, zu trinken.

Fur jemanden kann das Gefuhl der Teekanne unmittelbar mit der Teekanne nicht verbunden sein. Zum Beispiel, nach Hause zu kommen und, die Fuboden auszuwaschen. Oder du das Bad zu gieen, selbst wenn du dich sie nicht im Begriff bist zu ubernehmen. Bei jedem von uns diese Assoziation. Es kann man mit dem Tannenbaum vergleichen. Wenn es sie nicht gibt, so auch das Neue Jahr irgendwelcher nicht gegenwartig. Obwohl der Schnee auf den Plastikzweigen aus der Watte, aber unser Neues Jahr dennoch ist. Oder den familiaren Feiertag ohne oliwje Bei allen die eigene Teekanne.

Andererseits, das Wort die Teekanne ist ins Jugendslang wie die Bestimmung neumechi, des Dilettanten, des nicht allzu klugen Menschen eingegangen, der sich der einfachen Sache nicht zurechtfinden kann. Auerdem wird dieses Wort in der alltaglichen Rede und sogar den visualen Symbolen verwendet. Zum Beispiel, den Sticker mit der Teekanne kleben auf die Heckscheibe des Autos auf. Alles klar: Der unerfahrene Fahrer. Halt sich etwas weiter. Oder das Buch der Computer fur die Teekanne.

Naturlich, es ist besser, wenn die Teekanne jemand anderer, und nicht wir mit Ihnen. Nichtsdestoweniger war ich im Leben Teekanne oftmals, hat die Sammlung der Teekannen tatsachlich zusammengestellt. Oft ist das Problem der Teekanne damit verbunden, dass er furchtet, ich zu sagen ich verstehe nicht. Zum Beispiel: ich verstehe nicht, geparkt zu werden, ich verstehe nicht, den Pilaw … Also, und was vorzubereiten Ich verstehe nicht. Ist moglich entweder, sich mit der Selbstbeschuldigung beschaftigen oder, sich mit den Mangeln ubernehmen. Ich verstehe nicht, aber ich werde lernen. Oder ich verstehe nicht, ich werde nicht lernen, aber davon wei ich, und es veranstaltet mich, weil, wenn nicht veranstaltet, man fallt leider zu lernen.

Zum Beispiel, fur mich spielt meine Familie die Leben die groe Rolle. Sagen wir ohne Umschweife, die Hauptrolle. Aber wir leben mit der Tochter und dem Mann nicht zusammen, wir leben getrennt. Einerseits, ich mag sie davon nicht weniger, andererseits – verstehe ich, was ich, die Situation bis zu andern nicht kann.

Von solchem, wie ich, das Gefuhl der Teekanne eben gefordert werde, um am Abend nicht zu vergessen, dass du nach Hause gekommen bist. Das, was nebenan und ringsumher, es dein heutiges Haus eben ist. Noch gibt es die wundervollen Menschen, die Verwandten oder die Bekannten. Fruher argerte ich mich uber sie, versuchte, die Position in der Frage des Hauses und der Teekanne zu erklaren, und jetzt hat geworfen und ruhig kann ich den langen Monolog zum Thema anhoren: Wie es so vorkam, was Sie getrennt leben!

Vor kurzem erklarte eine der Verwandten, mir, dass ich auch das Kind und den Mann geworfen habe. Und nichts. Ich dachte, warum ist es ihr eingefallen, dieses Thema zu besprechen. Spater hat sich erinnert, dass sie sich bei ihr mit dem Sohn des Problems, und, so rechtfertigt: du Weit, wieviel machte ich fur den Sohn, Sie hatten soviel fur die Tochter gemacht!

Eben bemerken Sie, ich erprobe das Gefuhl der Teekanne, mit ihr streite ich nicht, hat einmal daruber gefragt, dass solches heldenhaft sie fur den Sohn gemacht hat, und fing an, weiter zu schweigen, um nicht zu beunruhigen.

Heute hat die Rede anderer Verwandte das wieder angehort, wie sie sich fur meine nah, lebend weit aufregt. Naturlich, man wollte ihr powolnowatsja uber nah empfehlen, aber ich wurde nicht. Schweigend hat gehort, das Buch achtete. Eben hat sich erinnert, und doch kam sie es in der Kindheit zu uns zu Besuch, ich erinnere mich ihre Stimme von klein auf, bedeutet, sie spart in mir das Gefuhl der Teekanne, meines Hauses auch auf.

Die Gesellschaft des Mobilfunkes spart in mir der Teekanne, aber wie den inneren Idioten auf. Gestern musste ich die Umadressierung aufheben, die ich seit langem bestellte. Ich rufe an. Und vor der Verbindung mit dem Operator elektrisch sagt die Stimme, dass man im Netz die vorubergehenden Probleme mit dem Service SMS und und oboschdat sie entschuldigen muss. Das nette Madchen sagt mir, was ich, die Umadressierung ich aufheben kann, SMS geschickt. Ich kann nicht, – erklare ihr ich. Weiter antwortet sie nach dem Text uber die elektrische Stimme, und mir, dass mich angeblich es auch allen jetzt nicht betrifft wird sich ergeben. Weiter versuche ich Mal 20, SMS abzusenden. Eben was Richtig. Begibt sich nicht.

Ich rufe wieder an, sich als die Teekanne fuhlend. Gerade nach Wyssozki. Das Madchen, nett, wie Sie, … Sie mir zu rufen antwortet, was mir die Umadressierung, nur durch SMS und spater nicht abschalten kann. Meine innere Teekanne siedet, aber ich antworte ihr ruhig. Oder des Problems mit SMS, oder ich kann die Mitteilung absenden, oder die Pfeife angeblich oder kuwschintschik. Und hier schaltet sie mir selbst allen ab. Sagen Sie, wen von uns die Teekanne

Heute, 30 Minuten auf den Verkehr mit dem Vertreter des Kabelfernsehens ausgegeben, stelle ich mich vom Folgenden die Frage. Warum, wenn rufen sie einmal in der Woche mich an und bieten die neuen Dienstleistungen an, die mir GEFALLEN, und ich bitte sie, spater noch einmal anzurufen, weil jetzt beschaftigt ist, sie verschwinden! NIEMALS rufen noch einmal an! Und nach der Woche ruft mich anderer Mitarbeiter an und bietet selb am meisten an, worauf vor einer Woche habe ich schon zugestimmt. Bei ihnen solche alltaglichen Sachen der Fachkrafte Oder des Problems mit dem Personal auf dem Telefon Ich habe heute detailliert erklart, warum will ich mit ihnen der Sache nicht haben. Und das Madchen, geschwiegen, hat gesagt: Dann horen Sie uber andere spezpredloschenijach! Ich so habe aufgekocht. Dass fast raspleskala das ganze Wasser.

Das Gefuhl der Teekanne mir auch schenkt mein Lieblingsradiosender. Jeden Morgen erraten wir mit meinem Fahrer nach dem Weg auf die Arbeit die Ratsel. Solche gut, kinder-. Hat davon dem Mann, und er auch erzahlt, wie die Teekanne, aufgekocht hat: Wo Sie erraten Was fur die Ratsel

Ich habe ehrlich wiedererzahlt, was sich gemerkt hat. Er hat fur die Zeit aufgehort, zu sieden und fing an, die Ratsel zu erraten. Und spater hat sich erinnert, dass im Begriff war, und wieder zu sein eifersuchtig hat aufgekocht. So dass Danke dir, der Lieblingsradiosender, was bei meinem Mann die Eifersucht herbeigerufen hat. Es war angenehm.

Ich kann auch Ihnen auf den Imbiss zur Tasse des Tees, das Ratsel aus dem alten Buch meiner Kindheit zu schenken, selten errat wer:

Es sitzt auf dem Fensterchen die Katze,

Und die Nase wie bei der Katze,

Und den Schwanz wie bei der Katze,

Und nicht die Katze.

Wer ist das

Ich werde gehen, die Teekanne werde ich aufnehmen.


Leben Sie kraftig. Sokoterapija

Categories: Mitte
Kommentare deaktiviert für Leben Sie kraftig. Sokoterapija
Wer hat gesagt, was die Schonheit die Opfer fordert Wahrscheinlich, selber jemand hat, wen gesagt, dass ganz nutzlich unbedingt nicht lecker ist. Und Sie wollen vom komplizierten Weg zur ausgezeichneten Gesundheit und der zauberhaften Schonheit gehen Dann offnen Sie fur sich die Welt sweschewyschatych der Safte und der fresch-Cocktails.

Die Gelehrten haben bewiesen, dass nach der Nutzlichkeit mit den Saften sogar die teuersten Elitemineralwasser nicht verglichen werden konnen. Es buchstablich das Allheilmittel von allen Krankheiten – wobei wie von physisch, als auch geistig.

Denn kann man nicht beginnen, von einer sonnigen Farbe des Mohrensaftes zu lacheln Apfel- fresch kampft mit der Blutarmut und der Magenentzundung, festigt die Knochen, tomaten- – stellt den Stoffwechsel wieder her und befreit von der Hypertonie, wein- – reinigt unseren Organismus von ganz schadlich sehr gut, die Heidelbeere – verbessert die Sehkraft. Es sind die Gemusesafte aus der Rube, des Kurbisses sehr nutzlich, des Kohls und des Selleries – verbessern sie die Arbeiten der Atmungs- und Verdauungssysteme, verbessert den Zustand der Haut und die Gesichtsfarbe. Der Zitronensaft reinigt die Leber, und gurken- gibt dem Haar den lockenden Glanz und die Kraft.

Kann sein, Sie werden verwundert sein, aber die Safte drucken und aus den Melonenkurbissen aus, und sogar behandelt aus den Kartoffeln, die ein schmerzstillendes und antiphlogistisches Mittel ist, die Magenentzundung und sogar das Geschwur, und auer ganz ubrig, setzt den Zucker im Blut beim Diabetes gut herab.

Den Fruchtentsafter zu stellen und, das Einkaufsnetz der Fruchte – nur den ersten Schritt zum Erfolg zu kaufen. Die Safte sind nur vorbehaltlich der richtigen Vorbereitung, sowie ihres richtigen Gebrauches nutzlich.

Alle Gemuse und die Fruchte sollen sorgfaltig ausgewaschen sein. Wenn Sie den Cocktail machen wollen, so uberzeugen sich, dass alle Zutaten untereinander kombiniert werden. Die ideal harmonische Variante – fresch aus den Beeren mit dem Eis. Die Safte ist notig es auf nuchternen Magen zu trinken, 300 ml wird genug, damit der Organismus mit den notwendigen Vitaminen und den Elementen gesattigt wurde. Wenn Sie freschi jeden Tag trinken werden, machen Sie, wie mindestens, der chronischen Mudigkeit und den Kopfschmerzen entgehen, und wie Maximum – die uberflussigen Kilogramme sturzen werden und den ganzen Organismus junger.

Die Aufmerksamkeit! Sie erinnern sich, dass man sweschewyschatyj den Saft im Laufe von 15-20 Minuten trinken muss. Es ist damit verbunden, dass bei der Wechselwirkung mit dem Sauerstoff er beginnt, die einzigartigen heilsamen Eigenschaften zu verlieren. Deshalb frisch apfelsinen- und grejpfrutowyje die Safte zu kaufen, die im Kuhlschrank bewahrt werden, es ist vergeblich. Es ist, naturlich moglich, solchen in der Qualitat wkusnenkogo, aber auf keine Weise in den Heilzielen auszutrinken.

Wenn Sie abmagern wollen, aber taucht sogar der Gedanke in den gewohnlichen Diaten Sie in die Depression ein, so wird Ihnen sokoterapija – und zwar sokowyje die Diaten zu Hilfe kommen.

Solche Diaten, naturlich, wie auch jede, es ist notig allmahlich, mit der am meisten schonenden Variante zu beginnen. Versuchen Sie einmal pro Woche anstelle des Essens, die naturlichen Safte zu trinken. Wenn Sie vor sich die feste Aufgabe vollstandig gestellt haben, den Organismus von den Schlacken und merklich zu befreien, abzumagern, es ist sokowaja die Woche” notwendig. Damit sich zu ihr vorbereiten wird, ersetzen Sie durch ein Paar Tage eine der Aufnahmen der Nahrung mit den Saften, freschami und dem Fruchtpuree. Fur den besten Effekt bemuhen Sie sich vollstandig, aus der Ration den Tee und den Kaffee, den Alkohol auszuschlieen, verzichten Sie von mehl-, su und fettig. Im Laufe von sieben Tagen trinken Sie 8-14 Glaser sweschewyschatogo des Saftes aus.

Die Aufmerksamkeit! Der Ausgang aus solcher Diat soll heftig nicht sein! Allmahlich nehmen Sie in die Ration die Suppen und die Breie auf. Aber es darf nicht sofort es gibt die Fleischplatten, die salzige oder scharfe Nahrung. Setzen Sie die Aufnahme der Safte fort.

Im Folgenden kann man die ahnlichen Fastentage auf den Saften und dem Fruchtpuree machen, das, ubrigens endlich ausgezeichnet helfen wird, zu lernen ist abends nicht.

Speisen Sie vom leichten und suen Puree aus den trockenen Aprikosen, den Apfeln und den Birnen, und der Luftzug zu buterbrodikam wird von sich aus verdampfen. Der Rezepte der ahnlichen Purees existiert sehr viel – so, zum Beispiel, man kann pfirsich- oder aprikosen- mit dem Reis machen.