Der aberglaubige Beruf

Der Mensch nach der Natur ist aberglaubig, besonders wenn die Sache etwas wichtig oder stehend betrifft, deshalb in einem beliebigen Beruf wird sich der Winkel der Mystik unbedingt befinden. Aber wohl war von der Stelle, wo der Aberglaube den Ball lenkt, und es bleibt das Theater. Hier Hundert Merkmale auf Schritt und Tritt, wie gut, als auch schlecht. Jede wenig-malski wichtige Handlung, seit dem Haupteingang ins Theater, der Szene und dem Spiel ist von der Decke der geheimen Anordnungen eingehullt. Wobei, wie auch allen im Theater, das Thema der Aberglauben zwei Extreme — oder es fast den Religionsfanatismus, wenn man verboten ist, einfach — gefahrlich zu lachen, oder nicht die die Grenzen wissende Clownerie hat.

Darin die Logik zu suchen es ist vergeblich, und ist dumm, nicht dazu ist das alles, damit vom Kopf erdacht, zu denken. Und die Noblesse — ist obligatorisch, doch diese, eine Art, die schauspielerische Etikette es, die nur vom klar ist.

Der schauspielerische Vorraum, oder die Hundehutte des Ruhmes

Wir werden mit grimrki beginnen. Fur einen beliebigen Schauspieler grimrka (welche sie war: alt oder neu, klein oder gro, rein oder schmutzig) ist ein am meisten gegenwartiges Haus. Gerade fuhrt hier der Schauspieler manchmal mehr Zeit, als auf der Szene durch. Gerade umgeht sich hier, erholt sich, feiert die Premiere und erlebt den Misserfolg, manchmal schlaft sogar und, wessen, zu verbergen, nicht selten austrinkt und nimmt schlielich zu sich stellt sich ein, zieht den Anzug an, wird geschminkt, beginnt, die Rolle zu spielen.

Kurz gesagt, grimrka kann beliebig sein, aber sie soll ein Wichtigstes — die Gemutlichkeit haben, ohne die es gewohnlich mutlos pereodewalka ist. Die Schauspieler wissen, dass die Gemutlichkeit — das Stuck unbestandig und deshalb eine ganze Armee erdacht haben wird ubernehmen, um ihr Herz teuerste Stelle vor jeden schlechten Sachen zu beschutzen.

Kommen in die Schminke-Garderobe vom linken Bein. Das Merkmal verbreitet, aber sagen wir ohne Umschweife, nicht solche ja obligatorisch, deshalb nicht von allem bekannt befinden sich die Menschen namlich, die sie fast fur das erste Gebot halten. Ein mein Bekannter in den ersten Tag der Arbeit im Theater nahm grimrku mit dem Kampf, und allen wegen der elementaren Unwissenheit des Merkmales. Er ist ins Zimmer gekommen, und die Schauspielerin, schon hat in letach, streng gebeten, fur die Tur hinauszugehen und, beklopft zu werden. Also, er zu streiten, naturlich, wurde nicht, die Gewichtsklassen verschiedene, ist gehorsam hinausgegangen, wurde beklopft, ist eingegangen und hier hat bekommen: Und jetzt gehen Sie wieder hinaus, der junge Mann, und werden Sie beklopft!. Der Bekannte, ganz nicht verstehend, was geschieht, ist hinausgegangen, hat ein wenig nachgedacht, was nicht so und, beklopft geworden, hat gefragt: man kann eingehen

— Also, es ist naturlich moglich, wessen fragen Sie — Nur ist er durch die Schwelle ubergegangen, wie die Nerven bei der Schauspielerin ganz abgegeben haben. — gehen Sie sofort hinaus!

In grimrke das Gelachter bis zu den Tranen, ja hat sich hier noch irgendwelcher Schauspieler auch angeschlossen:

— Also, was bei Ihnen fur die Manieren, in der Tat Es ist so verboten!

— Und was, eigentlich sagend, nicht so

— Ja fragen Sie noch Gehen Sie hinaus, denken Sie recht gut nach und werden Sie beklopft.

Total ist oschalewschi mein Genosse wieder einmal hinausgegangen und, nachgedacht, dass es uber ihm elementar ist lachen, hat sich uber sich, in folgendes Mal keinesfalls entschieden, nicht hinauszugehen. Weit schon werdend verhasst die Tur geoffnet, ist er fur die Schwelle vom linken Bein endlich geschritten und, auf die Mitte des Zimmers aufgestanden, hat hysterisch gebrullt: ich bin von hier aus Mehr ich werde nicht hinausgehen!. Welches sein Erstaunen war, wenn er gehort hat: Ja bitte ubernachten Sie hier wenn auch!

Naturlich, in grimrke, wie auch in einem beliebigen Haus, es wird verboten, aufs allerstrengste zu pfeifen. Der Pfiff kundigt die schnelle Entlassung jemanden aus den Schauspielern an. Und wenn plotzlich solches geschehen ist, so soll der Verletzer entweder laut tschertychnutsja, oder, wieder, fur die Tur hinauszugehen und beklopft zu werden.

Also, und noch der Haufen jeder Kleinigkeiten: zum Beispiel, man darf nicht den Inhalt der Schminke und in den Spiegel schauen uber der Schulter anderen Schauspielers — sowohl jenen verstreuen, als auch anderes kundigt das schlechte Spiel und jede Unordnung auf der Szene an.

Die Rollen, die Proben und der ubrige Wirrwarr …

Uberhaupt besitzen viele den Theatermerkmalen bei den Schauspielern nicht so wegen des Aberglauben Autoritat, es ist wegen des standigen Wunsches wieviel, uber jemandem zu verarschen, und von der bequemsten Zielscheibe, naturlich, werden die Neulinge. Aber es geben die Merkmale, zu denen sich die Schauspieler, wie zur sportlichen Unterhaltung verhalten. Zum Beispiel, das den Handen ausfallende Drehbuch oder das Stuck.

An und fur sich das Merkmal schrecklich, der Not zu sein — das Kino wird nicht hinausgehen, die Vorstellung wird durchfallen, aber da es ziemlich oft vorkommt, so haben auch den Ausgang aus der schweren Lage seit langem gefunden. Man muss setzen auf fallend Drehbuch und es vom funften Punkt herauszuziehen. Aller ist, sogar zu sehr einfach, deshalb in verschiedenen Theaterkollektiven werden jede Zusatze, zum Beispiel, erfunden setze sich und erzahle etwas lustig, stelle etwas abscheulich usw. Und vor da die Ausfalle der Blatter mit den Rollen an den unerwartetesten Stellen geschehen, so erscheinen auch die Zusatze die Vielfaltigsten. Oft ahnlich kommt es in ljudnom die Stelle, zum Beispiel, irgendwo im offentlichen Verkehr in der Stunde-Berg vor.

Wir fahren von der irgendwie groen Gesellschaft in der Metro, und bei einer der Schauspielerinnen ganz kipa der Seiten wird auf den Fuboden gesturzt. Im lustigen Kohlenoxid haben wir ihr das Lied bestellt. Auf einer der letzten Strophen des Schlagers sie haben unter lokotki ertragen, es ist woher die ubernehmenden Gefolgsmanner unverstandlich. Dopela sie bis zum Ende, aber waren die Erklarungen in der Abteilung der Miliz … Aber dass dort die Miliz schon, sagen, Faina Ranewski genierte sich fur das Merkmal, sich nicht sogar in die riesige Lache zu setzen.

Die Probe oder besonders der Vorschub bei jedem Schauspieler, sogar sind bei am meisten zynisch, mit dem personlichen Zeichenvorrat und der Vorzeichen wie dem auch sei verbunden. Aber ist allgemeinbekannt, zum Beispiel, niemals man darf die letzte Erwiderung im Stuck sagen, um nicht durch den bosen Blick zu behexen. Auf den Vorschuben darf man aus demselben Grund keinesfalls applaudieren.

Alle Schauspieler, wer schlechter unterbewusst, und moglich ist wer sich vollkommen begriffen, bemuhen, die letzte Generalprobe wie zu spielen, es wird angenommen, dass dann die Vorstellung auf den Erfolg verdammt ist.

Auerdem, es geben die Rollen und die Vorstellungen, die fur die Unglucklichen gelten. Erste in dieser Liste — Makbet und der Meister und Margaret. In der Kinderabteilung den ersten Platz aus irgendeinem Grunde hat Robin Gud, und das Aschenputtel im Gegenteil — das Geschenk fur einen beliebigen Schauspieler eingenommen. Die kleinste Popularitat bei der Mehrheit benutzen die Rollen, die mit dem Tod der handelnden Person enden. Aber hier hangt von der Sensibilitat ja ab, wer sich im Sarg bekreuzigen wird oder es wird Pater unser, und vorsingen wer einfach lacheln wird und wird sich an etwas lustig erinnern.

Heilig der Heiligen

Und wir gehen zum Wichtigsten — der Szene uber. Es schon nicht das Haus, und den Tempel. Entsprechend, und die Beziehung zu dieser Stelle bei den Schauspielern ist mit der Angst und der Ehrfurcht gemischt. Die Szene bemuhen sich auf jede Weise sadobrit oder, auf gute Weise, zu betrugen, etwas von da gestohlen und auf sich, anscheinend angezogen wie ich, mich nicht ber
uhre! Da die Dekorationen so einfach nicht szapajesch, so benutzen die meiste Nachfrage die Nagel. Gewohnlich, der Schauspieler, den Nagel gefunden, schlagt es irgendwo hinter den Kulissen ein, aber es treffen sich auch die Menschen mit der Phantasie: hangen sie sich an die Brust, legen in die Taschen, nahen in den Geldbeutel zu. Also, und der Gluckspilz, der die Nagel einen hinter anderem, warganit sich irgendwelches Kollier oder das Armband findet.

Klar man, dass auf der Szene nicht gespuckt werden darf, schimpfen, pfeifen, und, uberhaupt, wie sich Hauser benehmen, wenn naturlich, es nach dem Drehbuch nicht angenommen wird. Die Szene fordert akkurat zu sich die Beziehung und es betrifft allen, sogar des einfachen Gehens nach ihr. Wenn der Schauspieler gefallen ist oder ist auf der Szene gestolpert, so bedeutet es, was es, ihm im Theater heute zu machen nichts. Naturlich, aller wird verstarkt, wenn der Schauspieler auf der Vorstellung — das richtige Zeichen gestolpert ist, dass die Erwiderungen vergessen sein werden.

Auf der Szene soll aller kunstlich — vom Essen bis zu den Farben sein, anders andert die Truppe anscheinend wie der Szene, auf der aller nicht tatsachlich sein soll. Es gibt solche Anekdote, ein Grundton hat dem Regisseur die Emporung von der Tatsache geauert, dass ihr in der Vorstellung nicht den Wein, und das Wasser gieen. Es ist gut, — hat ihr der Regisseur geantwortet, — werde ich sagen, damit Ihnen den gegenwartigen Wein mit der Bedingung, dass in der letzten Szene gegossen haben, Sie werden das gegenwartige Gift austrinken!.

Niemals wunschen Sie dem Schauspieler des Erfolges in der Vorstellung, hier muss man von ruckgangig stammen, und sagen, zum Beispiel: Damit du durchgefallen bist!, damit dich verspottet haben!, Es wenn die Tragodie ist, und Damit aller geweint haben!, Es wenn die Komodie ist, also, wunschen Sie und im selben Geist, fur den aussersten Fall, wenn nichts einfallt, Weder des Flaums, noch der Feder!.

Aus den Theatermerkmalen kann man die Enzyklopadie, und bilden, wenn jede Variationen, zum Beispiel, die Merkmale des Moskauer Kunstlertheaters oder des Merkmales des Theaters Wachtangowa zu erganzen, so ist man moglich und gar, im Uberfluss der Informationen vergraben werden. Auerdem geben es die Merkmale, die sofort alle Teilnehmer des Prozesses betreffen. Ob erfolgreich die Premiere wird Ob die Vorstellung abnehmen werden Ob die Kurzungen werden Und ist mehr personlich, betreffend nur des Schauspielers, und uber sie gewohnlich nicht haben sehr gern, zu erzahlen.

Ist, naturlich, und solche Schauspieler, die an welche Merkmale glauben und halten es fur die Dummheiten und den Fieberwahn der Gromutter, aber alle ausnahmslos Bedienten der Melpomene glauben an ein Hauptmerkmal: Wenn es im Theater keine Merkmale gibt — bedeutet, und gibt es kein Theater.