All posts in Traumes

Das Treffen im Cafe. Das Element des schonen Lebens

Categories: Traumes
Kommentare deaktiviert für Das Treffen im Cafe. Das Element des schonen Lebens
Das gemutliche Cafe auf leise ulotschke oder in der unbekannten Gasse … Zart oder im Gegenteil das allzu sehr beharrliche Aroma des Kaffees … Hier aller ist fur das aufrichtige Gesprach mit der Freundin oder dem Verwandte geschaffen. Oder, um mutiger zu sein und ist mit Ihm … naturlicher

Sympathisch kafeschka — das obligatorische Element des schonen Lebens. Zu Ende des XVII. Jahrhunderts war in jeder europaischen sich respektierenden Provinz eine Menge der Einrichtungen geoffnet, wo das Halbdunkel und das Aroma des Kaffees herrschte, den Prozess seiner Vorbereitung ins geheimnisvolle Ritual umwandelnd.

Die Geschichte des Cafes ist gewi sehr interessant, doch waren diese netten Einrichtungen in gegebene Zeit obljubowany die Vertreter des hochsten Lichtes. Die Stellen der Gebuhr hinter der Tasse des Kaffees haben sich in die Klubs nach den Interessen mit der Zeit verwandelt. Alle wissen uber die literarischen Cafes, musikalisch, die Maler u.a. kann man noch das Know-How der neuen Zeit aus den Polizei-Polizisten der Kampfer — das Banditencafe erwahnen.

Ist wie die Innenansicht der modernen Cafes, als auch seiner Abanderung vielfaltig. So viele Einrichtungen am Tag — das Restaurant und das Cafe, und dem Abend — die sportlichen Bars. Die Besitzer solcher Stehkneipen bemuhen sich, die Geschmacke zu berucksichtigen und, die Wunsche der Gaste vorauszuahnen, wo dich besser, als deine Frau verstehen.

Aber die Rede nicht daruber. Wie ein Unbekannter ostroslow gesagt hat: das Cafe — die Stelle, wohin manchmal die Menschen, die sich zu erinnern haben nichts, um kommen vergessen zu werden. Im Allgemeinen, ja, kommen, wenn nicht otkuschat kofeju, so, sich wenn auch fur die Stunde in anderer Realitat, die von der Alltaglichkeit fern ist zu erweisen.

In Russland ist das erste Cafe am Anfang des XIX. Jahrhunderts in Moskau erschienen, und sofort okkupierte diese Stelle die schopferische Gesellschaft. Charakteristisch, dass das erste russische Cafe sofort anfing, die zusatzlichen Dienstleistungen — das Billard, das Schach, sogar die einfache Lekture und die nachfolgende Erorterung der Zeitungsneuheiten zu gewahren. Wie daruber Ilja Erenburg geschrieben hat:

Im Cafe ode weinte das Gas.

Auf dem Willen weinte die dammerige Stunde.

Uber, wie qualend und atzend ist

Zwei Quellen das einheitliche Licht,

Wenn die Worter uber den Kummer und die Siege

Stehen aus dem Haufen der Zeitungen auf.

Wird gefragt, es gibt als mehreres Cafe, gut und verschiedener woran liegt es!

Den interessanten Gedanken hat vor kurzem ein Geschaftsmann in einem provinziellen russischen Stadtchen ausgesprochen, wenn es, warum die Mehrheit der organisierten Cafes, die interessanten nach der Erledigung und bequem gelegen sind gefragt haben, werden nach einer Weile geschlossen, und neu offnen sich nicht Die Antwort hat verwundert: Es ist aller, weil sich die Menschen erholen wollen, geschwacht werden, und hier:“ Hallo, hallo! ”Die Nachbarn! Mit ihnen kann man und beim Eingang, dazu wozu irgendwohin umgehen, zu gehen.

Der Effekt fur unseren Menschen der Bekannte. Freilich, schien es immer, dass es fur unseren Menschen im Ausland wirklich ist. An, gibt es … Klar, dass die Auslandsreise eine Art Ausgang aus dem Rahmen der Alltaglichkeit ist. Ja, das Cafe ist in etwas eine neue, unerwartete Situation, srodni der Karnevalmaske. Auf der das Person, die sich die Nachbarn und die Bekannten gewohnt haben, mit den Spuren der Sorgen oder anderer qualvoller Gedanken im Lift wahrend des Laufes von der Arbeit ins Geschaft oder im Gegenteil zu sehen.

Und das Treffen mit den Landsleuten im Ausland und den frontalen Zusammensto mit dem Nachbarn im Cafe, wie die Eiswasserdusche, werden an uns an das alltagliche Leben erinnern, zur Realitat zuruckgebend.

Und wenn wir uns unter den Auslander vollkommen frei, wie im ubrigen und mit den ganz unbekannten Menschen ringsumher manchmal fuhlen konnen, so ist mit den Landsleuten dort und den Nachbarn hier diese Karnevalanonymitat unzuganglich. Doch verstehen sie uns in allen Sinnen: worin ist bekleidet und wo es erreicht hat, woher angekommen ist und warum hat jenen, und nicht es und gemacht wohin du spater gehen wirst. Was uber die Kollegen, und ebenso die Bekannten und die Freunde, die nicht unterlassen werden, sich zu sagen dann Ihnen im Cafe zu treffen. Hier wirst du nicht nur der Einsamkeit nicht erwarten, sondern auch es ist die Ruhen einfach.

Dostojewski zu diesem aktuellen Thema hat sich so ausgesprochen: Im Ausland, in der Menge der Auslander, mir immer kommt es leichter vor: hier geht jeder ganz gerade, wenn wohin geplant hat, und unser geht und schaut sich:“ dass also uber mich sagen werden .

Das Gegengift zu dieser Empfindung des Unbehagens einfach ist ein ruhiges Selbstbewusstsein, die Uberzeugung im eigenen Recht darauf, um von sich zu sein, im Einvernehmen mit die eigenen Werte zu leben.

Und das Cafe … kann man ins benachbarte Stadtchen hinfahren, irgendwelchen Barybino. Und vollstandig zu genieen, was sein kann, hier wei niemand dich!


Der schuchterne Vulkan. Vier Weisen der Bekanntschaft

Categories: Traumes
Kommentare deaktiviert für Der schuchterne Vulkan. Vier Weisen der Bekanntschaft
Im Sommer ist es das Gluck besonders wunschenswert: vollkommen konkret, getastet, gerochen und gehort, das heit im Privatleben. Im Winter im Unwetter oder in die regnerische Zeit zwischen den Saisons einsam sogar angenehm zu sein: du hutest du mit dem Plaid, dem Telefon, dem Buch und der Tasse des Tees oder im Cafe mit den Freundinnen das Haus, und es ist auf der Seele, ruhig irgendwie gut, es ist keine Liebesemotionen und nedossypa wunschenswert.

Und spater, wenn der Fruhling die Rechte betritt, du empfindest auf den Schultern die schwere Ladung dieser Einsamkeit plotzlich, und zieht, wenn sich nicht zu verlieben, so den Roman zu fuhren, flirtowat zu beginnen, koketnitschat, die Plane auf das Zusammenleben zu bauen.

Nur der, mit wem man es machen wollte fehlt, oft. Wenn die offene Stelle frei ist, so fangt die Suche der Kandidaturen in den besten Traditionen der Auslese der Fachkrafte an. Die Wege sind zum Gluck unvoraussehbar, aber wir wissen, dass sie etwas. Einerseits erfreut es, da die Moglichkeit der Auswahl — die Sache gut.

Der schuchterne Vulkan

Der erste Weg — den Mann des Traumes zufallig zu begegnen, aber es ist an der Stelle, nicht dem Aufrufenden keiner Befurchtungen obligatorisch. Zum Beispiel, im Theater: dorthin gehen die anstandigen und kulturellen Manner. Aber, wie die Praxis vorfuhrt, es ist fast unwirklich. Das Publikum des modernen Theaters unterscheidet sich von ihren Beschreibungen, zum Beispiel, im Roman L.N offenbar. Tolstojs Anna Karenina. Von einem Wort, epolety der galanten und wackeren Offiziere glanzen nicht, und der Damen in den Brillanten nach Herzenslust. Wenn nach den Seiten angeschaut zu werden, so kann man verstehen, dass auch man zu sehen hat niemanden: nicht jenes Alter, den Status und den Familienstand. Deshalb erscheint das unverstandliche Interesse fur das Stuck und das Spiel der Schauspieler sofort.

Naturlich, es gibt noch das Konservatorium, das Planetarium, die Museen und die Bibliothek namens Lenin. Aber sofort muss man sich nakatywajet die Traurigkeit, doch auf solche Wanderungen hinter dem personlichen Gluck vorbereiten: und die Hauptsache, nicht in den Salons der Schonheit. Und auf jeden Feuerfall, die Worter zu erlernen, die eine beliebige Geisha wei: Sie — der schuchterne Vulkan, der vom Schnee und von den Eisen gebunden ist., Weil die kulturellen Objekte die schuchternen Vulkane, und nicht gewohnlich besuchen, was die Lava ausstoen.

Der dienstliche Roman

Der zweite Weg — das Gluck im Kollektiv zu finden. Aber als es nicht niemals und unter welcher Soe besser zu sein. Wie es heit, kann man nachlassig ohne Privatleben noch wohnen, und ist es ohne Arbeit — einfach unmoglich. So dass sie wegen des misslungenen Romanes die wahre Dummheit zu verlieren.

Der Kurroman

Der dritte Weg — in den Urlaub hinter den Eindrucken ubers Meer von der Sonne und der Romantik zu fahren. Auf den Urlaub wirklich immer werden die groen Hoffnungen, besonders gesetzt wenn er fern vom Haus, irgendwo im Ausland geht. Wahrend der Erholung kehren die Krafte zuruck, verbessert sich die Gesichtsfarbe, der Blick erwirbt die schlaue Unschuld.

Wahrend des Einkaufens, der Exkursionsprogramme, die man, der schmelzenden Spinngesellschaften im Cafe und den Bars nicht zu missbrauchen braucht, auf dem Horizont erscheint der Ortsbewohner, der das Ziel des auerordentlich kulturellen Austausches von den Eindrucken kennenlernen will. Aber bei jedem Volk die Prioritaten in den Eindrucken. Das heisse Temperament, ulybtschiwost, die gute Stimmung und den mediterranen Stil des Lebens der Bewohner der Meerkusten und der Inseln ruft das Entzucken herbei. Aber die Begeisterung geht ziemlich schnell: die Leidenschaft, die zu Ihnen aufgeflammt ist, wartet auf die Realisierung, zum Beispiel, im Wagen oder bestenfalls — im Hotel fur die Stunde. Solche Art der Beziehungen auf den Liebhaber.

Der Versucher kann uber die Liebe und die Ehe sogar ansprechen. Aber man braucht, fertig dazu zu sein, dass Ihr Urlaub endet, und jemandes fangt nur an… Aber sogar nach solchem Roman dennoch heimzukehren ist, als ohne Gepack angenehmer, wenn es den Freundinnen und einfach nichts ist zu erzahlen sich zu erinnern. Dazu, immer gibt es die Wahrscheinlichkeit, dass auch der Kurroman eine optimistische Fortsetzung haben kann.

Ohne w/p und m/p

Der vierte Weg wahlt die Mehrheit der zivilisierten Bewohner des Planeten. Sie erklaren vor der Bekanntschaft in die Zeitungen, die Zeitschriften, auf den Webseiten im Internet. Die Rubrik der Bekanntschaft wird wie der Bestseller, der vom Kollektiv der Autoren geschrieben ist, ein solches Volksbuch … gelesen

Zum Beispiel, die Varianten des Mannerschaffens …

Die Aktie! Der Bursche des Jahres! Sie beeilen sich! 30 Jahre.

Die Aktie ist fast wie der Ausverkauf. Gut, wie wir seit langem erfahren haben, nimmt an den Aktien nicht teil, deren Ziel es — sbagrit die Ware einfach ist. Dazu, bietet sich die Frage an: und wer hat Ihnen diesen Titel der Bursche des Jahres gegeben. Es ist offenbar, dass selbst. Deshalb — streichen wir aus.

Wirklich wollen Sie hier das Leben tatsachlich wohnen, die Wand aus dem Dunkel und den marchenhaften Wunschen bauend 26 Jahre.

Aus irgendeinem Grunde bringt alle weiblichen Wunsche diese handelnde Person zu marchenhaft, so, er dagegen, dass das Marchen, bylju zu machen. Nicht unsere Variante.

Ich bin ich, und nicht das gesichtslose Internet! 35 Jahre.

Es ist interessant, wie der Mensch aussieht, sind der Mutter oder dem Vater, und nicht auf das Internet ahnlich Wir geben die Variante fur die weitere Betrachtung ab.

Der lustige junge Mann sucht das lustige Madchen fur das regelmaige Gelachter zu zweit. 21 Jahr.

Mit solchem Mann werden alle Tage am 1. April im Jahr. Einerseits, es ist gut: das Gelachter fristet das Leben. Andererseits, die uberflussigen Witze und das Gelachter stort normalen Sex. Wir denken uber der komplizierten Weise.

Der junge Schwimmer sucht sich die Nebenbuhlerin, 20-25, die die Kuste vorfuhren wird und wird am Herz anlegen. saplawalsja.

Es ist unverstandlich, an wessen Herz das Madchen anlegen soll, und wenn zu, so warum Die Kuste, naturlich vorzufuhren, es ist notwendig, ob es dass sonst wenig ist. Andererseits, saplawalsja wird wie aller Wahrscheinlichkeit nach ubersetzt wurde auf Sauftour gegangen. Kann sein, wenn auch weiter schwimmt

Der Mann 40-190-97, des athletischen Korperbaues, wird das Madchen mit dem Aueren des Fotomodells bis zu 20 Jahren kennenlernen.

Alternder Apollo sucht das junge Fotomodell. Aber der Mann hat nicht berucksichtigt, dass die jungen Madchen nicht so den athletischen Korperbau, wieviel sein materiell und den Familienstand interessiert. Man will der handelnden Person zu gehen zu das Museum empfehlen, wo es die Statue Aphrodite, ewig jung und schon gibt.

Mein Herz und die Seele, ganz mein nicht das verwendete Potential — dir von einer. Ich werde das Madchen oder die Frau von 18 Jahren kennenlernen.

Wenn der Mann uber das Herz und die Seele sagt, so ist es grenzenlos angenehm. Wie auch, dass aller fur eine einzig wird. Ob man beim Gesprach oder dem Treffen das groe Potential nur aufzuklaren braucht

Warum ist es in der Millionenstadt so schwierig, die Halfte zu finden So damit fing der Morgen mit der Freude an, und der Abend ging von den Erwartungen zu Ende. Der Mann 36-186-114 werde ich das Madchen bis zu 30 kennenlernen.

Es handelt sich darum, dass es die Halfte schwierig ist, und in der groen Stadt, sowohl im Dorf, als auch auf dem Bauernhof zu finden. Es ist angenehm, was die Halfte, und nicht die Dame fur die intimen Treffen oder das Wettschwimmen auf dem Fluss sucht. Aber der sexuelle unausgesprochene Sinn bei dieser Erklarung ist doch: also, begeistert nicht das Fruhstuck es so am Morgen, nicht wartet das auserlesene Abendessen er am Abend. Aber dennoch kann man diese Erklarung aufmerken, wenn Sie
— die Halfte, die von der Wiedervereinigung traumt.