Turmalin. Der Stein des Manneranfanges

Es geben erstaunlich nach der Schonheit, merkwurdig nach den Eigenschaften und der Vielfaltigkeit der Schattierungen die Mineralien, die bis, weil sie schlechter stark popular sind, und es ist infolge des traditionellen dem Menschen eigenen Blickes auf der Sache einfach. Zum Beispiel turmalin zu nehmen.

Zu Europa aus Brasilien und Afrika es haben die Hollander gebracht. Sie denken, die Juweliere haben sich geworfen, in die Ringe und die Ohrringe das schone Mineral einzustellen Leider und ach! Diesen wunderbaren Stein verwendeten zuerst ausschlielich in der Qualitat trubotschista, das heit der Verwendung, die den verbrennenden Tabak aus dem Horer herauszieht!

An den originellen Gedanken, turmalin in den Rauchhorer zu stecken hat der Reisenden in die tropischen Erden die naturliche Form des Kristalls gestoen: ausgedehnt, mit den geraden naturlichen Randern. Man musste sogar diesen Stein nicht bearbeiten, die Natur schon fur allen hat gesorgt, den Kristall in der erwarmten Art auch mit der Fahigkeit verliehen, die leichten Staubchen-sorinki, einschlielich die Asche heranzuziehen. Diese Eigenschaft hat Plini alter beschrieben, und er war in Altertumlichem Rom der beruhmte Naturforscher und der groe Kenner der Mineralien.

Auf Rus turmalin mochten immer. In der Rustkammer gibt es die Ikone Johanns Predtetschi, die diese Edelsteine geschmuckt ist. In anderen europaischen Landern blieben die Schonheit und die Haltbarkeit des Minerals uneinglost. Und doch ubertrifft auer der Haltbarkeit und der Schonheit dieser Stein andere kostbare Kristalle von der Vielfaltigkeit der Farben wesentlich.

Er findet grun, blau, braun, rot statt. Die Zahl der Zwischenschattierungen trifft die Einbildung einfach. Der nicht selten ein Kristall ist in zwei und mehrere Farben gefarbt. Besonders entzuckt die Liebhaber der Seltenheiten arbusnyj turmalin, bei dem das rote oder rosa Herz und die grunen Rander, so dass im querlaufenden Schnitt er die zerschnittene Wassermelone wirklich erinnert. Solche Seltenheiten erwerben in Brasilien, und die grune Wassermelone mit der roten Kruste – in Afrika: in Angola, Mosambik, Tansanias und Sambias.

Schonst turmaliny erwerben in Brasilien und, Sie verwundern sich, in Russland. Die Heimat der wilden Affen hat die mineralische Welt des XX. Jahrhunderts vom Fund (1989) der erstaunlichen Kristalle der fliederfarbenen, blauen und grunen Farben geschuttelt.

Schon an und fur sich, haben sie solche kompliziert, nicht standardmassig, als ob die glanzenden Schattierungen, was sie neon- genannt haben. Die Juweliere nennen diese Steine Paraiba (nach dem Titel des Staats, wo der Fund aufgedeckt ist) und ist – Etorita (beim Namen der Offnungsvorrichtung) seltener. Ein Karat solchen Steines, dem Gesamtgewicht in funf Karat, kann 8000 US-Dollars kosten!

Es gibt noch etwas Arten turmalinow, die in die Kategorie der Wertvollsten eingehen. Es ist das Chrom turmalin, gefarbt in die seltene dunkelgrune Schattierung, indigolit – andert sich sein Farbengamma von blaulich-grun bis zu sine-violett, und den Rubellit im rot-violetten Gamma. Der Preis eines Karats eines jedes dieser Steine kann sich von 300 bis zu Tausend Dollar, und manchmal und mehr schwingen.

Russisch turmalinowoje passt der Schatz, sibirit, in den Uralbergen auf und hat die sehr leckere Kirschschattierung. Treffen sich die dichten-himbeerfarbenen, rot-violetten und lilowato-roten Steine. Das Vorkommen war in der ersten Halfte des XIX. Jahrhunderts neben dem Dorf mit dem lacherlichen Titel Sarapulka geoffnet. Aber der Titel sibirit geschieht ganz und gar nicht von da, und aus den Wanden der Pariser Akademie der Wissenschaften. Damals nannten die Franzosen schlicht und einfach alle Steine, die in Russland gefunden sind, sibiritami. Sie konnten dieses Wort nachlassig aussprechen, und mit den Titeln der russischen Dorfer und der Gouvernements war es komplizierter. Leider, den Namen dieses Geschenks der Natur heute nicht auf dem Gehor (wie im ubrigen und ganz einheimisch), obwohl die Seltenheit, die Schonheit und die Auserlesenheit der Schattierung fur seinen Ruhm alle Grundungen gibt.

Es wird angenommen, dass alle Mineralien astrale Eigenschaften haben. Es ist eine Art Image des Edelsteines, das es macht ist noch kostbarer, deshalb die ungewohnlichen Informationen immer zu den Dienstleistungen des potentiellen Kaufers.

Vielfarbig turmaliny – die Beschaftigung schon an und fur sich interessant auszulesen. Und wenn Sie erkennen, was, unabhangig von der Farbe, dieser Stein zur Liebe und dem Sieg des Manneranfanges beitragt, hilft der Festigung der Ehe und in der schweren Sache detoroschdenija – ob dieses Mineral noch attraktiver sein wird

In ganz kann nicht pathetisch turmaline jeder gerade jene Unterstutzung finden, die sucht. Wunschend die Jugend und die Lebenskraft aufzusparen man braucht sich, turmalinom einer beliebigen Farbe mit dem Effekt des Katzenauges anzuschaffen, und die Maler begonnert der Rote.

Der Schatten ist nur auf schwarz scherl, die als der Stein der Hexen nennen, jedoch geworfen und die Hexen kommen von Zeit zu Zeit in Mode. Es Wird angenommen, dass turmaliny in der Fassung aus dem Gold, ogrannnyje in Kondition kaboschona am besten arbeiten. Dann werden sie sowohl die Angste zerstreuen, als auch die Nerven werden festigen, das endokrine System und die Prostata werden, und sogar, moglich in Ordnung bringen, werden bei der Geschwulstlehre helfen. Freilich, der Versuch, ausschlielich mit Hilfe des Minerals – die Beschaftigung riskiert geheilt zu werden. Wie es heit – hoffe auf den Stein, und selbst nicht ploschaj.

Den Liebhabern die Steine laut dem Festgeschriebenen zu tragen man braucht, den Schmuck mit turmalinom um sechs Uhr morgens (anzuziehen da entspricht der Stein gerade dieser Stunde der Tage), sowie, die Ehefrau (wenn nur er nicht der Steinbock oder Lew) etwas mit turmalinom auf das achte Ehejubilaum zu schenken. turmalin als Talisman zu erwerben es ist auf den 30. lunaren Tag am besten.