Die Februarmerkmale. Sneschen-Bokogrej

Das Wetterregister

In die alte Zeit hatten gern, zu wiederholen: «der Vater-Februar ist gekommen, der Mann hat» den Winter uberholt. Begegneten den Februar solchen pripewkoj:

Es ist der Monat bokogrej gekommen,

Die Seite der Kuh erwarme,

Sowohl der Kuh, als auch dem Stier,

Und dem grauen Alten…

Vom am meisten ersten Tag des letzten Monats des Winters ist aller von bis zu klein ist gro begannen, die wichtigen Wettermerkmale zu prufen. Die Meteorologen mit ihren Wettersonden und den Computern treffen, und die Prognosen immer wieder ins Blaue, die auf der Volkserfahrung gegrundet sind, meistens erfullen sich. Sie glauben nicht – uberzeugen sich!

Der Februar wird sich warm, und der Fruhling – fruh erweisen, wenn auf Makarija Pogodoukasnika (am 1. Februar) und Jefima Metelnogo (am 2. Februar) das Tauwetter oder das klare Wetter wird. Und ja wenn der Schneesturm gespielt werden wird, wird spater allen maslenitschnuju die Woche – bis zum Monatsende wehen! Der trube Himmel auf Jefima – zum spaten Morgenfrost, die Ende Mai knallen kann.

Die klare Morgenrote auf Maksim-Beichtvater (am 3. Februar) – zum Frost. Vergessen Sie in diesen Tag ernsthaft nicht, uber das Privatleben nachzudenken. Wenn sie nicht wiederholt wurde, muss man sich mit dem Geliebten an den Handen fassen, zu nachst jablonke herankommen und, von ihr den Raureif abschutteln, die Handflachen nicht trennend. Eben es wird Ihnen das Gluck!

Der Spitzname Timofejs – Polusimnik (am 4. Februar) – sagt daruber, was, geschwacht zu werden nicht kostet. Doch ist es nur noch die Halbwinter gegangen! Tatsachlich wird sie nur naher zum Sommer zu Ende gehen: «der Timofejewski Frost des Halbwinters mit sich hat fortgetragen». Solange nur die Kalte ja die Schneesturme – auf die ganze nachste Woche erwartet werden. Betrachten zu den Mustern auf den Fenstern genau: wenn sie nach oben wachsen, so wird der Frost starker werden, wenn die Zeichnung zur Seite abweist – bedeutet, wird bald warmer werden. Und ja wenn die liebe Sonne mittags herausschauen wird, keiner Zweifeln ist zum fruhen Fruhling.

Der Regen auf Aksinju Polusimnizu (der 6. Zahl) kundigt die eintrachtigen Keime an. Und uberhaupt aller, was mit dem Wetter in diesen Tag geschaffen wird, hat die wichtigste Bedeutung fur die Wettervorhersage auf die nachsten Monate. Nicht umsonst nannten diesen heilig Wesnoukasatelnizej: «Welcher Aksinja – auch der Fruhling dies ist». Es war bei ihr und den dritten Namen – der Halbbrotkorb. Zum Anfang des Februars sollte die bauerliche Familie die Halfte der Vorrate des Kornes und des Mehls verbrauchen. Wenn man mehr ist – bis zur neuen Ernte nicht zu ziehen, muss man potusche die Gurtel festziehen: «der Winter-Gevatter poiswela die Kornkasten!»

Der wolkenlose Tag auf Grigorijs Bogoslowa (am 7. Februar) – zum fruhen Fruhling, aber werden besonders nicht Sie geschwacht. Am nachsten Tag wird Fjodor Studit kommen, der die Erde studit und mit sich sametuchu bringt. Der Schneesturm das heit. Daruber, inwiefern stark sie wird, man kann erkennen, pokataw vom Morgen die Erbse nach der Untertasse. Je lauter der Laut, desto gefahrlicher als Schneegestober!

Der starke Wind und der Schneesturm auf Jefrema Sirina (am 10. Februar) versprechen der feuchte und kalte Sommer, und wenn mittags die liebe Sonne herausschauen wird, wird sich der Fruhling nicht auf warten lassen!

Ussypannoje von den Sternen in der Nacht zum 14. Februar – auf Trifona Peresimnika (er kundigt der Sternschnuppenfall) den Himmel die langen Kalten an. Trifona, ubrigens nannten noch als Myschegonom. Dafur, was ogolodawschich noruschek die Nerze in die Hauser, die Schuppen und die Speicher treibt. Doch gehen zur Mitte des Februars bei den Nagetieren die Vorrate zu Ende. Es ist hochste Zeit, auf das seit dem Herbst konservierte Wochenendhaus zu besuchen: es ist nicht ausgeschlossen, dass die Mause dort mit aller Macht schon reswjatsja. Und Sie haben das romantische Wiedersehen auf diesen Tag … wahrscheinlich eingeplant

Das Schneegestober am 15. Februar – auf Sretenje, wenn sich der Winter mit dem Fruhling trifft, verspricht nichts gut: wird nicht noch lange warm sein! Wenn Sretenje sonnig und warm ausgegeben wurde, wird sich der Fruhling zartlich ja fruh, und auch erweisen wenn der Schnee – regnerisch und matsch- ausgefallen ist. Das Merkmal lautet: «Auf Sretenje der Schnee – den Fruhling doschdk». Es wird gegen Abend die liebe Sonne erscheinen – warten Sie auf die starken Froste auf die Fastnachtswoche!

Laut dem Volkskalender auf Nikolajs eiskalt (am 17. Februar) immer geht den Schnee und kostet den starken Frost. Kalt kommt es und am 24. Februar – in maslenitschnuju den Freitag vor, wenn, nach dem Volksausdruck, «vom Frost der Kuh das Horn Wlassi herunterwirft». So dass bekleiden Sie sich in diesen Tag warmer! Dafur am 23. Februar – im Tag des Verteidigers des Vaterlandes, und nach alt – auf Prochora erwarten Sie die Temperatursteigerung: «Auf Prochora wird der Winter beschimpfen». Und auf Onissima Simobora fort (am 28. Februar,) setzt die Warme die Kalte zu bewaltigen. Die langen Eiszapfen auf Onissima – zum langen Fruhling, und ist viel es Wasser von podtajawschego des Schnees – zur guten Heuernte.

Aber der Winter bis ergibt sich. Sie hofft, die Revanche am letzten Tag des Februars – 29 Zahlen auf Kasjana Schielend, Bose zu nehmen, Neidisch und Geizig, wenn aus dem Haus strengstens hinauszugehen ist es nicht empfehlenswert. Ja ist es allzusehr unangenehm die handelnde Person – jenen und schaue wird durch den bosen Blick behexen: «Kasjan worauf wird – aller wjanet blicken!» Kasjanu Zu beneiden ist wem – doch fallt am 29. Februar einmal pro 4 Jahre aus, so dass der arme Schlucker vom Feiertag wirklich benachteiligt ist! Peressidet kostet dieser Tag in der Warme auch, weil gewohnlich er windig ausgegeben wird. Es Wird angenommen, dass Kasjan das Luftelement verwaltet. Ertragt die Winde bis vier Jahre auf zwanzig Ketten unter zwanzig Schlossern, und spater gibt aus, spazieren zu gehen. Dem, wer bei ihnen zu den Wegen geraten wurde, die Erkaltung ist gewahrleistet!