Der rote Mohn. Der Tag des Veteranen

Vom Anfang des Oktobers in England ist der Rote Mohn erschienen. Solche merkwurdige Herbstblume. Es bedeutet, dass in jeder Stadt (und dem Dorf) an jeder Ecke in den Straen, den Flachen, in den Instituten, den Colleges, die Geschafte, die Bierstuben, auf den Markten und in den offentlichen Garderoben, ganz zu schweigen von der Londoner Metro und den Museen, die Kruge-Sparbuchsen fur die Gebuhr des Geldes nebenan die roten Papiermohne erschienen sind.

Ziemlich sympathisch, ubrigens die gemachten Blumchen. Hat des Geldes gelegt – wieviel ist es – in den Krug nicht schade und hat den Mohn, prizepil zur Kleidung oder zur Tasche genommen. Die Madchen manchmal ins Haar stellen ein. Wer wieviel legt das Geld – niemand sieht, aber gewohnlich ist es das schwere Kleingeld von Halbpfund bis zu ein-zwei. Freilich, sah ich, wie eine respektable Dame in den Krug neben den Mohnen zwei Papierchen auf zwanzig Pfunden mit Muhe hineinstopfte.

Und in den Mohnen gehen aller. Und nirgends ist es nichts geschrieben, ganz wissen alle und so.

Ich erklare dafur, wen plotzlich nicht.

Der Fonds des Roten Mohns ist ein Fonds der Hilfe den Veteranen, und er sammelt die Spenden zweimal vor dem 11. November – den Tag des Veteranen aktiv. Eigentlich, es ist der Gedenktag der Gefallenen in allen Kriegen, aber jetzt nehmen es gerade wie weteranski der Tag wahr. Am 11. September, eben geschieht um 11:00, die allgemeine Minute des Schweigens (genauer, es es ist zwei Minuten – 120 Sekunden, auf 60 Sekunden auf jeden der Weltkriege).

Auf diese Zeit bleibt der Teleather, den Rundfunk stehen, es hort der Handel auf, und in den Vorlesungen an der Universitat (es ist moglich, in den Schulen und den ernsten staatlichen Institutionen geschieht selb) stehen alle auf und so stehen und schweigen wahrend dieser am meisten zwei Minuten.

Fur drei-vier Tage bis zum Feiertag gehen in den roten Mohnen aller, das heit nicht jeder zweiter sogar, und jeden erster. Die Polizei, ehrwurdig professory, die jungen Madchen, die Verkaufer, die Taxifahrer, verdienen die Kellner und sogar die Arbeitslosen – davon, was unter den Vorsprungen neben den Geschaften in den Schlafsacken schlafen und vom Verkauf der speziellen Zeitschriften den Lebensunterhalt. Sogar die Hausmeister auf die Berufskleidung ziehen die Mohne an. Sogar auf die Kinderwagen zepljajut. Nur sah ich auf den Hunden, den Katzen und den Polizeipferden die Mohne nicht. Wahrscheinlich, es ist nicht angebracht.

Und noch ist es in den Straen der Militars voll. Auch mit den Krugen und den Mohnen. Manchmal kommen sie obrjascheny in alt (oder altertumlich vor) die Form. Eben es kommt vor, dass auf die Strae irgendwelche hochbetagte Kanone oder den Panzerwagen auf die Renten rollen, die dann kampften.

Und noch manchmal kommen die Veteranen vor. Sie ist es selten, viel seltener sichtbar, als in Russland, und sie nach der alten Form, plankam und\oder den Orden-Medaillen erkannt werden. Also, und es ist, nach dem Alter endlich, es ist klar. Die Veteranen respektieren, es scheint, uberall. Bei uns, ubrigens auch. Sagen, sehr-sehr in den Staaten. Aber nirgends (fragte bei den bekannten Amerikanern) so, wie hier nochmals.

Die Englander der Veteranen mogen mit solch ein englischen Unmittelbarkeit. Von ihm lacheln. Zu ihm kommen in den Straen heran, damit etwas zartlich zu sagen. Ihnen schenken die Blumen, die Postkarten, die Luftkugeln und jenem den ahnlichen Unsinn, besonders in den Handels-Marktstraen an Feiertagen.

Und es ist vor meinen Augen in der Metro am meisten starker blieben eine Gromutter mit den Medaillen, in Kondition und mit den Zeichen des medizinischen Dienstes haften. Sie beeilte sich offenbar irgendwohin aus Leibeskraften, in den Handen bei ihr war es der Stucke sechs verschiedener Postkarten, etwas verschieden buketikow der Farben, und am Stab ist die Traube der vielfaltigen und vielfarbigen Luftkugeln, die hinter ihr hinterher langsam schwimmen befestigt. Bis wir nebenan nach dem Ubergang auf die Station Picadilly gingen, sind ihr dazugekommen, noch eine Kugel – rot sowohl rund als auch eine groe Tafel Schokolade zu schenken. Die Gromutter hat die Tafel Schokolade den Postkarten verwandt, und die Kugel hat am Stab schnell befestigt, fur den Augenblick den Schritt nicht absetzend.

Es ist absolut unmoglich, vorzustellen, damit der Mensch mit plankami in der Bierstube oder dem Restaurant vor dem Feiertag oder wahrend seiner fur sich selbst zahlte. Wenn warum-oder ihm wegen einiger kleiner Tische nicht aufgeschrien haben, kaum hat er die Tur (zum Beispiel geoffnet, spielt der Manchester United gegen Liwerpulls, und sehen allen zu diesem Moment in den Fernseher, nichts ringsumher bemerkend), werden der Kellner oder der Barmixer augenblicklich reagieren: Sie bewirtet die Einrichtung!

Solcher ist er ein englischer Roter Mohn …