Ihnen der Name — die Treulosigkeit

Die schonen Leserinnen werden mir wahrscheinlich sagen, dass es ganz nicht lacherlich ist. Ich werde eilen, zuzustimmen. Und ja wie der Flieger, der Seemann und der Maschinist zustimmen werden! Doch tritt im Leben jedes von ihnen die schwierige Minute der Einsicht. Die Welt sturzt ein, und von den Bruchstucken mit der endgultigen, nicht widerlichen Klarheit von der Saule steigt der Gedanke hinauf: und doch andert sie mir, die Bruder. Uber, pt, wie weiter zu leben.

Ist wahrscheinlich unter den Mannchen der biologischen Art H. sapiens und solche Gluckspilze, die die ahnliche Vermutung niemals — die Kastraten, zum Beispiel, die Paderasten besuchte, die Bischofe der katholischen Kirche oder die einfach klinischen Idioten. Man kann meinen, dass von ihm einfach Gluck gehabt hat. Aber besteht die Mannerbevolkerung des Planeten, zum Gluck fur die schone Halfte der Menschheit, nicht nur aus den Vertretern dieser ehrbaren Minderheiten. Es gibt auch die normalen Manner, die vom Leben den heterosexuellen Beziehungen angewohnt sind — fur sie zeigt sich diese Nachricht bestenfalls qualvoll. Nach den Versicherungen Shakespeares, Lermontows, Grinaueja und einiger anderer modischer Drehbuchautoren, die Gefuhle stillen, die von solcher Eroffnung herbeigerufen sind, es kann nur der unverzugliche Mord.

Zum Gluck ist das lebendige Leben als die Szene und sinematografa grasfressend. Ich begegnete im Leben noch keinen Mitmenschen nach dem Fuboden und der Vernunft, der owdowet im Sto der Eifersucht nicht gefaulenzt hatte. Wie oft uns die Frau oder die Geliebte anderte — gewohnen wir uns mit diesem Bewusstsein, sonst und gar zu leben, wie zu verzeihen mir die schonen Leserinnen die bartige Anekdote am Anfang dieser Spalte verziehen haben.

Warum geschieht so Warum ist sogar der klugste, schone, reiche oder funkenspruhende Mann gegen das Schicksal des Gehornten nicht versichert Die besten Verstande des Planeten nicht schlagen uber diesem Ratsel das erste Jahrhundert.

Moglich, die Not darin, dass kein Mann auf dem Licht so gut ist, um mit sich alle ubrigen Bewerber sofort zu ersetzen.

Oder winoju allem die beruchtigte weibliche Neugierde.

Oder die Zivilisation unsere, mit alle davon postmodern iswodami, wurde auf den alttestamentlichen Werten, anscheinend monogamii zerstorend gesagt

Oder uns selbst von der Schuld — wessen der Sunde, doch die Manner, niemals andernd der schonen Halfte zu verheimlichen, begegnete ich in diesem Leben selten … auch

Aber jenes richtige Antwort, kaum er im Zustand war, den Seemann, des Maschinisten und des Fliegers zu trosten.

Sie trosten es kann nur das Madchen, das geduldig auf dem Flugplatz wartet, auf dem Bahnhof und im Hafen.