Narikon. Das Zwangsgluck

Wie die Menschen im Urlaub oft ist fuhren die wahrhafte Person vor, die Masken sturzend, die aus dem Tag durchziehe tragen im gewohnlichen Leben. Die Selbstsucht, den Eigensinn, die Verantwortungslosigkeit, den Geiz, die Unorganisiertheit, das Unvermogen, die Emotionen, die Unerzogenheit und die Kulturlosigkeit – sowohl den Charakter zu kontrollieren, als auch die Erziehung, allen tritt nach drauen hervor. Und es nur die Mythe, was es, den Kompromiss finden immer kann und dass trennen sich mogende Paare nicht. Noch wie sich … Im Japanischen trennen es gibt sogar solches Wort – narikon, das wie die Scheidung im Flughafen Narita ubersetzt wird – so nennen posleotpusknoj das Syndrom, wenn sich Paare nach dem durchgefuhrten zusammen Urlaub – tatsachlich im Flughafen trennen.

In Deutschland 30 % der Erklarungen auf die Scheidung – das Ergebnis der gemeinsamen Erholung. Die Halfte der temperamentvollen Italiener nach dem Urlaub gehen sofort, die Dokumente auf die Scheidung zu reichen. Die Eheleute in Frankreich in diesem Sinn vorsorglicher der Nachbarn: nach der Statistik, nur zwei franzosische Familien von hundert fuhren den Urlaub zusammen durch. In Russland nach den Sommerurlauben wachst die Zahl der Scheidungen oder der Anreden in die psychologische Konsultation anlasslich der Erhaltung der Ehe fast doppelt. Am meisten ausgewogen unter den Europaern haben sich die Skandinavier erwiesen: 62 % der Schweden haben eingestanden, dass ihr Urlaub zusammen mit dem geliebten Menschen nichts verfinstern kann. Sie ist es heiss es unterstutzen nur die Amerikaner. Aber es ist das Gesamtbild rettet nicht, und die Schlussfolgerung hier nur ein: der Urlaub ist eine sehr riskierte Veranstaltung fur die Familie.

Darin gibt es nichts merkwurdig. Die Eheleute wurden einstudiert, sich miteinander zu umgehen. Sie verschwinden auf der Arbeit von den Tagen, es sprechen funf Minuten hinter dem Abendessen und funf – beim Fruhstuck. Von ihm ist hat keine Zeit, der geliebte Mensch ins Gesicht hineinschauen. Die alltaglichen Sachen, das Alltagsleben, den Problem, die Fragen – taglich krugowert schlagen bei ihnen den Geschmack ab und flacht die Empfindungen und die Gefuhle ab. Und, im Urlaub die Nase zur Nase erwiesen, wissen sie nicht, woruber, zu sagen, sie sich zur zweiten Halfte von neuem einlaufen mussen, wieder lernen, die Wunsche und die Bedurfnisse einander zu verstehen. Und es ist die schwere Arbeit, dem Urlaub nicht vorgesehen. Nicht umsonst hat bekannter deutsche Soziologe Chorst Opaschowski den Urlaub zu zweit als das Zwangsgluck genannt.

So kann, ist besser, nicht riskieren Sich fur die Zeit des Urlaubes und froh, sich zu trennen wieder zu treffen Die Erholung ist voneinander manchmal einfach notwendig, man will selbst wenn fur die Zeit sehr die Haushalts- und familiaren Probleme doch vergessen. Jedoch kann die Trennung wie, die Beziehungen in der Familie zu festigen, als auch, sie zu zerstoren. Der Urlaub in den Alleinstehenden – der Test nicht kleiner, als den Urlaub zusammen. Uber, welchen Sturm der Gefuhle kann er bei Ihnen herbeirufen! Prufen Sie nach, Sie wird sogar verwundern, dass Sie auf ihnen begabt sind! Es sowohl die Eifersucht, als auch die leidenschaftliche Versuchung des Verrates, sowohl die Krankung, als auch den Komplex der Schuld, und sogar der Neid. Die Abreise kann den alten familiaren Konflikt verstarken und, es wieder — selbst wenn kurz vor dem Urlaub die Versohnung mit dem riesigen Werk anzunden es war erreicht. Und sich ja wenn befinden wird, wer Ol ins Feuer gieen wird, Ihr Ehebundnis wird beginnen, nach den Nahten zu krachen.

Wie den Ausgang aus dieser schwierigen Lage zu finden Welche Variante des Urlaubes zu wahlen, um den familiaren Beziehungen nicht zu beschadigen Zu diesem aktuellen Thema der Umfragen wird viel durchgefuhrt. Aber das Ergebnis immer ungefahr solcher:

• Nur zusammen – daneben 60 % der Befragten.

• Immer rasdelno – daneben 10 %.

• Jenes zusammen, so rasdelno – daneben 20 %.

• Ware es abgesondert, aber des Ehemannes/Ehemannes gegen – neben 5 % wunschenswert.

• Je ist die Befragten alterer, desto sie sich ofter zugunsten des geteilten Urlaubes aussprechen. Ein Paar mit dem Dienstalter ist ein wenig froh, sich voneinander, im Unterschied zu den jungen Paaren zu erholen.

Jedoch ist wie immer, die Wahrheit irgendwo nebenan, doch die Plusse und die Minus bei jeder Weise. Bestimmt ist klar ein – die Frage der Erholung in der Familie ein Indikator der Stufe der Liebe, der Selbstsucht, des Vertrauens der Freund zum Freund. Es ist am besten, sich damit zu erholen, wer vom Aufstieg der Interessen nicht besorgt ist, und will, dass es seinem Partner komfortabel war. Wer kann sich einnehmen, ermudet vom Verkehr nicht und zur gleichen Zeit mit der Freude ruft auf die Gegenangebote zuruck. Wer baut die grandiosen Plane nicht kaprisnitschajet nicht, wenn etwas nicht erhalten wird. Wer wird zu den neuen Umstanden leicht verwendet, scheitert wegen des Regens nicht norgelt am Menu im Restaurant nicht.

Ja du dass hier sagen wirst, mit solchen Menschen und leicht zu leben und, sich – ein Vergnugen zu erholen. Aber nur wo sie zu nehmen, dieser idealen Reisegefahrten Erschopft von der Arbeit, den hauslichen Sorgen und den schwierigen Kindern, warten die Menschen auf den Urlaub, wie des Himmelsbrots. In der Einbildung zeichnen sie solches entzuckende Bild, so ergotzen sich am Vorgeschmack der Erholung, dass eine beliebige Nichtubereinstimmung des Traumes und der Wirklichkeit sie fast bis zur nervosen Vereitelung hinfuhren kann.

Und diesem beraten die klugen Psychologen den Eheleuten, besonders nicht ein Jahr wohnend in der Ehe, den stereotypen Vorstellungen uber die familiare Erholung nicht nachzugeben, und, dem Ruf der Seele zu folgen. Vergessen Sie die Prinzipien. Gonnen Sie sich wenigstens einmal im Leben, nicht zu machen so, wie es ublich ist, und so, wie es wunschenswert ist. Die Hauptsache, damit Sie einander verstehen konnten und unabhangig von der Entfernung mogen, die Sie teilt. Erinnern Sie sich, wie den Urlaub im Film planten Suchen Sie die Frau Maitre Rosche und seine Frau: In verschiedenen Kabinen – in verschiedenen Ozeanen, dem Weg!.