All posts in Dieb

Die Wanderung hinter der Sprache. Das Kino, die Musik, die Liebe

Categories: Dieb
Kommentare deaktiviert für Die Wanderung hinter der Sprache. Das Kino, die Musik, die Liebe
Eben was zu machen jetzt, wenn man sich erinnern muss oder es ist extra-, die Sprache aus dem Passiv ins Aktiv, und der Zeit karglich zu ubersetzen Es gibt mehrere Zeit darauf, um den Padagogen, personlich oder nach skajpu zu besuchen.

Die sehnliche Reise «ins Hinterland des Feindes» nicht hinter den Bergen! Der Dulder oder stradaliza kommen zur unbestreitbaren Schlussfolgerung, nur die eigenen Anstrengungen zu machen und, erwunscht zu streben, d.h., zu erneuern und desaktiwirowannoje – jasytschok zu aktivieren. Er, der bevor in den Inneren des Gedachtnisses friedlich schlief, oder, wie unvergesslicher Scherlok Holmes urteilte, lag, halbvergessen im Kasten auf dem Dachboden im Gehirn, plotzlich hat sich eilig benotigt, ja noch im guten Zustand.

Also, was zu machen

Vor allen Dingen muss man sich darin fest uberzeugen, dass du selbstandig unterrichtest oder du ziehst gerade jene Sprache fest, die dir notig ist. Sonst wird sich der Kasus liebsten Paganelja aus dem Roman «Kinder des Kapitans der Beihilfe» ergeben, wenn er erlernt hat, es scheint, portugiesisch anstelle des Spanischen. Wie er spater lang ist dachte, dass es die Indianer Sudamerikas ist wissen das Spanische nicht. Oder es war nur der Scherz Schjulja Richtig

So personlich wei ich eine nette Dame – den Kluge und puteschestwennizu, die in den Sprachen geradezu verwirrt wurde und anstelle italienisch hat das Spanische aus Versehen festgezogen. So blieb sie in der glucklichen Unwissenheit bis zum Moment der Ankunft ins Land eben, sing sie im Original anmutigen Santu Ljutschiju nicht. Hier wurde der Fehler in ganz krasse eben gezeigt, und die ungluckliche unabhangige Schulerin musste die Reise verlegen. Und wieder die Lehrbucher hartnackig zu ubernehmen.

Viele, wer auf das Problem des Schnellwiederbelebens der Sprache mehrmals zusammenstie und haben viel Varianten versucht, schon wei, dass ihm am besten herankommt.

Sofort werden wir uns erinnern, dass wir und deshalb einzigartig sind man ist notwendig, sich zu lauschen und, von allem zu wahlen, dass ist, am meisten herankommend. Und ergebniswirksam, naturlich.

Erstes, was fast jedem einfallt, ist den herankommenden Gesprachspartner auf der notigen Sprache zu finden und, zu beginnen, mit ihm zu verschiedenen interessanten Themen zu sprechen. Schlimmstenfalls, mit der Post selbst wenn abgeschrieben zu werden. Hier, wie mindestens, das Passiv in der vollen Ordnung wird. Freilich, diese Weise nicht der Momentane. Man muss ennoje die Zahl der Zeit ausgeben, um den wirklich nutzlichen Gesprachspartner zu finden, die kostbare Zeit und schon die vorhandene Sprache in den vergeblichen Gesprachen nicht damit nicht zu verlieren. Es kann, ubrigens sein und ist fur die Praxis schadlich, doch beschadigt die stark gekratzte Disc das ganze Laufwerk und die Discs, die nach ihm angehort werden.

Also, wir wurden der Entschlossenheit zusammengenommen und haben sich mit der Willensstarke versorgt. Dann muss man etwas Filme auf der Sprache mit den verwandten Subtiteln anschauen. Und sich etwas spater zu bemuhen, ohne Subtitel, nur ausschlielich auf der Sprache des Originals anzuschauen. Und ohne jede Rabatte auf das Missverstandnis. Oder die Willensstarke fehlt

Wenn auch die Wahrheit, fehlt, gehen wir in der ju-Tuben, wohin noch Die gute Aufnahme – die ausbildenden Stunden und innerlich zu revidieren zu beruhigen, sich. Die Themen, die du seit langem weit, werden im Kopf sehr gut wieder hergestellt. Die Welt ringsumher und scheinen die moglichen sprachlichen Schwierigkeiten der kunftigen Reise nicht von solchem ja unlosbar. Oder vielleicht, sowohl sehr angenehm als auch intrigierend. Im Endeffekt, du kommst zur vernunftigen und stark alten Idee, dass nicht die Gotter die Topfe verbrennen». Und jenes die Wahrheit!

Und spater, rasduchariwschis, du begibst den Geraden klikom, etwas nach personlich du dem stark interessanten Thema, uber die Liebe-Mohren zu sehen. Hier bekommst du jasytschok wie ubrigens, in Begleitung. Und uberhaupt, nicht er hier der Wesentliche. Aller ist klar, die Hauptsache, was unheimlich interessant ist.

Eine psichologitschka erinnerte sich an den Franzosischen. Und, stellen Sie sich vor, ist an die Materialien irgendwelchen Kongresses fur die Probleme irgendwelcher Teile des Gehirns gestoen. Sie haben mit dem Franzosischen hier das zweiseitige chronische Missverstandnis vergessen, wurden in die Gehirne vertieft, haben die Dissertation fertiggeschrieben, wurden die Verwandten und schon versammeln sich auf die Konferenz zusammen. Auf franzosisch, ubrigens.

Wualja!

Woruber es wir Ach, ja, die Clips der Geliebten oder seit langem der bekannten Lieder vergessen wir auch nicht. Wovon wenn auch dort gesungen wird Zu ubersetzen, vielleicht …

Und doch ist die Lieder eine konzentrierte sprachliche Situation. Ubrigens, fur die, fur wen die dir notige Sprache – der Verwandte. Und hier wird der Rabatte auf dein personliches Unverstandnis nicht – uberlege. Und allen hier!

Eigentlich, das Lied – was uns notwendig ist. Das Plus «das Festmahl der Seele und die Namenstage des Herzes».

Die Musik ist und es gibt den haupt-en en Schaffner ins Hinterland des Feindes in dieser ewigen und schonen Wanderung hinter der Sprache!


Einzig und nicht anschaulich. Die Mannersorge

Categories: Dieb
Kommentare deaktiviert für Einzig und nicht anschaulich. Die Mannersorge
In manner- wird die Interpretationen die vorliegende Frage schneller so tonen: «Und ob nicht allzu Er kurz» Besonders besessen der auf betrunkene Weise Sache sogar merjajutsja von diesen Vorzugen, nicht vergessend, den durchdrehenden Freundinnen das erschutternde Ergebnis mitzuteilen. Naturlich, sie nicht beunruhigt besonders, inwiefern es uns interessant ist, den Frauen, es kommt vor zu erkennen, dass bei Seregi, der Pfannkuchen, auf 2 Zentimeter langer ist. Dafur bei mir, gar auf funf! – im Vergleich zu Koljanom…»

Und ich habe nachgedacht: warum erleben die Manner so wegen seiner, gm… Des Scholings, wahrend wir, der Frau, in ihnen ganz und gar nicht es schatzen. Und nicht die Schonheit, von der sich bei den Mannern irgendwie und ganz und gar nicht gebildet hat. Und den Mut, den Verstand, die Sorgsamkeit, schlielich. Wahrend die Manner die Aufmerksamkeit und die Sorgsamkeit gerade nicht auf uns, und auf Ihn, mutter- immer mehr richten. Das Paradox!

Wir werden wie immer mit dem Neolithikum beginnen. Man sagt, dass gerade im Neolithikum, wenn der Mensch noch sogar vernunftig Homo Erectus (d.h. prjamochodjaschtschim nicht war, und nicht jener, wem Sie nachgedacht haben), die ersten primitiven Werkzeuge des Werkes und … die Darstellungen des Phallus gefunden waren.

Sie denken Sie sich in diese Tatsache nur hinein: die Manner haben schon dann begonnen, sich wegen der wertlosen Wurde zu beunruhigen und, es zu verhatscheln!

Zum Mitglied demonstrierte die starke Halfte der Menschheit solche stichhaltige Beziehung und in die spateren Jahrhunderte. Es ist sich genugend zu erinnern, dass von den groen und kleinen phallischen Symbolen die Wustenweiten der Alten Welt freigebig besat waren. Und einige besonders fortgeschrittene Stamme von ihm beteten sogar an. Ich stelle 100 gegen 1, dass die Idee gerade den Mannern gehorte!

Wenn die Mode auf die Totems und den ubrigen phallischen Flitter gegangen ist, haben die Manner die neuen interessanten Weisen erfunden, die Wurde offentlich zu demonstrieren. Es ist sich genugend zu erinnern, dass in Altertumlichem Griechenland und Rom die Kampfer ziemlich kurz tuniki, unter von denen es gewi nichts (ubrigens im Unterschied zu den Frauen war, die sich zu allen Zeiten durch die Bescheidenheit und das lange Gewand unterschieden) demonstrativ trugen. Ich schweige uber die Mode auf lossiny der Zeiten der dritten Republik schon. Ich denke, die musterhafte Groe der Wurde Napoleons nawskidku wird ein beliebiger Schuler bestimmen.

Aber die Zeiten andern sich, und jetzt, auer den FKK-Stranden, der Sauna also, und, naturlich, der betrunkenen Spinngesellschaften, Es hat keinen Platz man und, vorzufuhren. Das Problem!

Aber die Manner sind nicht verlegen ge wesen. Nach kurz, aber der tiefen Nachdenken wurden einige ihnen in den aufrichtigen Exhibitionismus gelassen, und ubrig haben flink begonnen, die Gummikopien der vergotterten Penisse und ganz legal wpariwat uns zu stanzen, den Frauen, ist otschumewschim fur die vergangenen Jahrhunderte von des Mannerhochmutes und der Frechheit ganz.

Ubrigens die interessante Tatsache: denken Sie nach, welche Form die Mehrheit ballistisch, interkontinental und sogar der atomaren Raketen hat

Und jetzt die Aufmerksamkeit: und warum! Offenbar, in die Mannergehirne ist gerade dieses Symbol ein Analogon des Eintritts, des Kampfes und des nachfolgenden unvermeidlichen Sieges.

Interessantest, dass dieser sturmische Entstehen, das Entstehen und die Entwicklung der phallischen Kultur irgendwie in der Seite ging und ich hatte – uberhaupt vorbei den Frauen sogar gesagt.

Obwohl wenn nachzudenken recht gut: das Organ dieser Spezifische ist Wsewyschnim gerade und nur fur die Frauen geschaffen! Und nicht damit die Besitzer mit ihm liebaugelten, chwastali oder irgendwelcher anderer Weise behaupteten sich auf seine Kosten.

Wenn ich uber dieser denke, qualt mich die Frage: was noch in der am meisten unweiten Zukunft unsere teueren Manner fur die allseitige Lobpreisung Einzig und nicht Anschaulich erfinden werden

Kann, ihnen immerhin umgeschaltet zu werden auf uns, der Frauen