Tarato’r. Die pikante Sauermilch

Man braucht sich, an die beruhmte Soe zaziki zu erinnern, der und noch einen Titel – «trocken tarator hat». In Iran und der Turkei dick tarator – die Beilage zum Fisch und den Meeresprodukten. Tschalop, die in Mittelasien, auch der Verwandte taratora vorbereiten.

In Bulgarien tarator wird vor der zweiten Platte gewohnlich gereicht, ist im Glas oft. Aber es ist hier wichtig, zu verstehen, zu welchem Ziel auf dem Tisch diese Platte erschienen ist.

Deshalb kann es darauf in keramisch porzionnych gorschotschkach oder in den Glasern stehen. In den Glasern tarator flussiger, da Wasser verdunnt ist. Warum scheint die bulgarischen Manner sapiwajut der selbstgebrannte Schnaps taratorom, interessant. In den bulgarischen Stadten sind die Backereien popular, wo verschiedene banitschki – das Brotchen verkaufen – und es ist tarator in den kleinen Flaschchen obligatorisch. In den Supermarkten kann man den Satz fur taratora und selbst tarator in der eingefrorenen Art kaufen.

Der Titel dieser Suppe erinnert an uns an das Wort taratorit, aber mit ihm hat er nichts des Allgemeinen. Die Forscher sagen, dass beim Wort tarator die persische Herkunft und, dazu, erzahlend, dass die Suppe kalt und auf kislomolotschnoj der Grundlage vorbereitet ist. Es Zeigt sich, es existiert auch die Ubersetzung auf das Russische: tarator ist pigus. Wahrscheinlich, und pigus braucht die Erklarung. Pigus – die sauere Bruhe mit den Gurken. Neben dem Titel dieser Suppe erscheint das Wort bigus und es fangt die gegenwartige Verwirrung an. Aber immerhin bigus – die Platte mit kislinkoj, das mehr erinnernde geschmorte Fleisch mit der Erganzung des Eingesauertkohls.

Die Hauptzutaten

Tarator bereitet sich auf der Grundlage kislomolotschnych der Lebensmittel vor: vor allem, der saueren Milch – kisselo mljako, das nach dem Geschmack mazoni und die Sauermilch erinnert. Ubrigens bereitet es sich nicht nur aus korowjego der Milch vor. Naturlich, tarator kann man aus schwer jogurta, katyka, der Sauermilch vorbereiten. Manchmal werden dieser Lebensmittel mit dem Wasser, podkislennoj vom Essig ersetzt. Die wichtigste Zutat taratora – die frischen Gurken, der Alternative die die Blatter des grunen Salates manchmal werden. Es ist der Knoblauch und der Dill nicht weniger wichtig. Verschiedene Gebiete Bulgariens tragen zum Rezept taratora die Nuancen bei. Es betrifft das Gemuse und die wurzigen Graser. Deshalb in taratore erweist sich ganz verschiedenes Gemuse – von unserer nahen Seele des Radieschens bis zum Sellerie und dem Kurbis. Und interessantest – in tarator viel wird verschiedenes Gemuse, und nicht nur eine Gurke gelegt. Das Gemuse soll sehr klein aufgeschnitten sein.

Fur die Helligkeit des Geschmacks

Die Zwiebel, der Knoblauch und der Dill geben taratoru die Gewurztheit. Aber die Bulgaren verhalten sich zum Knoblauch mit der groen Liebe nicht, deshalb nicht immer erganzen es in tarator. Und wenn legen, so ist es ein wenig. Oft wird der Knoblauch auf den Tisch abgesondert gestellt.

Manchmal kann in tarator und uskus fur die Verstarkung des saueren Geschmacks erganzt werden. Aber fur uns besonders interessant scheint, dass in dieser kalten Suppe die Kerne der Walnusse, dazu, uberbacken bis zu rosowatogo die Farben, und spater zerrieben sein konnen. Gerade in den Nussen – sytnost dieser Platte. Wie auch im Pflanzenol, das in den Rezepten auch ist.

Das gespaltete Eis, naturlich, nicht die Zutat fur die Bildung des Geschmacks, aber nichtsdestoweniger die Suppe mit ihm wird leckerer sein, besonders in die Hitze.

In einigen Interpretationen des Rezeptes trifft sich den gemahlenen Pfeffer tschili, die Muskatnuss, die Blatter der Minze, die Petersilie, den Lattich. Vor der Abgabe in tarator erganzen die zerstoenen Zwiebacke. Naturlich, diese Geschmackssache und des Flugs der Phantasie.

Scharena das Salz – das kleine Geheimnis fur gro taratora.

Wenn wir etwas die Hauser vorbereiten, klagen wir oft, dass es sich nicht dennoch ergibt so, wie in jenem Land, wo diese Platte beeindruckt hat und gezwungen hat, in der eigenen Kuche zu experimentieren. Wenn uber bulgarisch taratore zu sagen, so braucht man, noch uber eine Zutat zu sagen ist eine Zutat scharena das Salz, dass man in einem beliebigen Lebensmittelgeschaft kaufen kann. Der Titel wird wie «das bunte Salz», und allen davon, dass in ihr die klein zermahlten Graser, die Korner des Maises und die gebratenen Samen des Kurbisses, den schwarzen Pfeffer ubersetzt, die sich mit dem Salz verbinden. Dieses Salz – das eigentumliche naturliche Konservierungsmittel.

Das Rezept

(2 Portionen taratora)

500 g die Sauermilche, 1 Glas des Mineralwassers ohne Gas, 2 jung ogurtschika, 2 wetotschki des Dills, 1\2 subtschika des Knoblauchs, etwas Federn des jungen Schnittlauches, 1 Suppenloffel des Pflanzenoles, 2 Teeloffel der verflachten Walnuss, das Salz nach dem Geschmack.

Ogurtschiki zu waschen und von den kleinen Wurfeln aufzuschneiden oder, auf dem Reibeisen zu reiben. Die Walnusse zu verflachen.

Naschinkowat der Schnittlauch. Den Dill und den Knoblauch zu verflachen.

Alle Zutaten in den tiefen Napf umzulegen, zu vermischen.

Das Gemuse und die Graser mit der Sauermilch zu uberfluten, das Pflanzenol zu erganzen, zu vermischen, dann, – den Wasser.

Zu salzen, zu vermischen.