Nicht nur das Klistier. Wir reinigen den Organismus

Im Winter erproben wir das groe Defizit der Pflanzennahrung und der Vitamine. Und der Uberfluss der Feiertage, perejedanije, den Missbrauch von den Spirituosen, die bewegungsarme Lebensweise nicht wirkt sich auf die Figur, auf dem Befinden und der Stimmung prima aus. Deshalb muss man helfen dem Organismus von den unnutzen Wintervorraten gereinigt zu werden.

Jemand rettet sich, am Posten festhaltend sich, in der tierischen Nahrung beschrankend, das Ausladen dem Organismus dadurch ein wenig gebend. Jemand fasst die Losung ernst, den Organismus zu reinigen und, geheilt zu werden. Also ist besser, als, jede der gewahlten Weisen es die Vollerei fortzusetzen, die Arbeit der inneren Organe verschlimmernd.

Jetzt ist viel es Diaten und Weisen postrojnet. Aber keine Diat wird das standhafte Ergebnis ohne vorlaufige Reinigung des Organismus von den Toxine, den Giften und der Parasiten geben. Und ubrigens ist der Fruhling eine beste Periode fur die Sauberung des Darms und der Leber. Besser mit dem Darm – darin gewohnlich zu beginnen hauft sich wie mindestens bis zu 10 kg der Toxine, der Schlacken, kalowych der Steine und der Parasiten an. Sie stellen vor, welchen nicht schwachen Sack mit den ganz unnutzen Sachen Sie in sich tragen

Es gibt etwas Weisen, der Darm zu entleeren. Am meisten verbreitet und wirksam sind Klistiere. Sie machen es muss jeden Tag im Laufe von der Woche, spater nach dem Tag. Leider, diese kraftige Weise wird nicht allem herankommen, da die Gewandtheit, der Zeit und die Moglichkeit fur die Durchfuhrung der Prozeduren fordert. Dazu sind hat einfach keine Zeit, die aktiven, arbeitenden Menschen des Klistieres machen, auch dann gehen auf die Szene die speziellen Biozusatze auf der pflanzen-mineralischen Grundlage sorbirujuschtschego die Handlungen hinaus. Oder man kann solche Rezepte empfehlen.

Die Sauberung des Organismus vom Reis

2 Suppenloffel des ausgewaschenen Reises uberfluten mit dem Wasser in 4 Glasern oder den Halb-Liter-Banken. Halten 4 Tage an der kuhlen Stelle. Das Wasser tauschen taglich. Auf den 5. Tag muss man den Reis aus einem Glas auswaschen, schweien, wieder auswaschen und ohne Salz, den Zucker und das Ol aufessen. In dieses Glas, die neue Portion des Reises zu legen. Am nachsten Tag zu schweien und den Reis aus dem zweiten Glas aufzuessen. Nach der Aufnahme des Reises ist die 4 Stunden nichts. Der Kurs der Sauberung bildet von zwei Wochen, aber soll 42 Tage nicht ubertreten. Rissoterapiju fuhren zweimal im Jahr wahrend der Posten mit der Beschrankung in einer Ernahrung salzig, fettig und scharf durch. In dieser Periode darf man nicht und ubernehmen die Spirituosen rauchen. Die Warnung: rissoterapiju darf man nicht im Laufe der Verscharfung der chronischen Erkrankungen des Magens und des Darms durchfuhren.

Dieses Mittel hilft bei den kranklichen Empfindungen in der Wirbelsaule und den Gelenken, bei ihrer Ermudung prachtig, reinigt motschepolowuju das System, des Organismus des Salzes herausfuhrend, die uberhaupt von keinen anderen Mitteln herausgezogen werden. Der Uberfluss der Salze im Organismus ist eine sowohl nicht gebogene Lende, als auch die knarrenden Gelenke, und die Hypertonie, und anderes.

In dieser Periode ist es empfehlenswert, auf 2 Tabletten des Kaliums orotata zu ubernehmen. Wenn das Unbehagen seitens des Herzes empfunden wird, so auf 3 Tabletten zu ubernehmen. Es ist wichtig, da der Reis des Organismus das Kalium herausfuhrt, das in den Kartoffeln, die Rosinen, den trockenen Aprikosen, die Zitronen, die Apfel enthalten ist. Eine sehr gute Quelle des Kaliums ist der Brei aus prokalennogo der Hirse. Dazu ist die Hirse prokalit auf der Pfanne auf dem starken Feuer, aber notwendig so, dass sich die Farbe der Grutze nicht geandert hat. Das Drittel des Glases prokalennogo der Hirse, auszuwaschen, 2/з des Glases des Wassers zu erganzen und, den Brei auf kleiner Flamme zu kochen. Es ist die Tagesdosis.

Auch kann in dieser Periode zusammen mit anderen Salzen und das Kalzium weggehen. Deshalb vor dem Essen in den Reis auf der Spitze des Messers jaitschnaja wird die Schale der mit der Seife ausgewaschenen Eier erganzt, die vom Film befreit wird und wird ausgetrocknet. Dann ist es ihre 20 Minuten prokipjatit, proscharit auf der Pfanne notwendig, smolot in der Kaffeemuhle — und ist das Kalzium zum Gebrauch fertig.

Die Sauberung des Organismus von den Grasern (der tibetischen Weise)

Dazu verwenden die Grutzen — die Hirse, den Roggen, owes, die Gerste, den Buchweizen. Im Laufe von 10 Tagen muss man mit den Breien essen, die aus diesen Grutzen auf dem Wasser ohne das Salz geschweit sind. Nur die Breie — und es ist mehr nichts. Jede Portion ist notig es proschewywat 25—50 Male. Diese schone Sauberung des Organismus von den Schlacken, sowie seine Verjungung. Es ist besonders wichtig, den Organismus von den Schlacken im Fruhling zu reinigen, nicht umsonst hielten auf Rus isstari an der Fruhlingsfastenzeit fest.

Der magische Brei

Dieser Brei ist eine Abart der tibetischen Weise mit der Erganzung altertumlich numerologii, die hier nicht die letzte Rolle spielt. Sie gibt die groe energetische Ladung, fugt die Korperkrafte hinzu. Fur die Vorbereitung dieses Breies kann man beliebige Grutzen, auer mannoj und perlowoj nehmen. Sie bereitet sich so vor: das Glas der Grutze proscharit, und im emaillierten Kochtopf, 2 Glaser des Wassers aufzukochen. Spater allen zu verbinden und unter Ausnutzung der magischen Zahlen zu kochen:

• 7 Minuten – auf dem groen Feuer,

• 3 Minuten – auf mittler,

• 2 Minuten – auf klein.

Solche Zahl der Zeit ertragen Sie unter dem Deckel. Danach auf der Pfanne erwarmen Sie 3 Art. des Loffels des Pflanzenoles, Sie erganzen des Halbteeloffels vorlaufig proscharennoj rasmolotoj des Meersalzes (sie enthalt die groe Menge der Mikroelemente, die fur die Verjungung des Organismus) notwendig sind. In das Ol wird 1 Art. der Loffel der Samen lna (reinigt die Nieren, den Magen, und den ganzen Organismus) oder, noch besser, des Mohns (erganzt das schmerzstillende Mittel auf, lost die Salze und die Steine) – und die ganze Mischung wird vermischt. Diesen Brei essen im Laufe vom ganzen Tag, wobei 21 Male proschewywaja jeden Loffel des Breies. Vorzubereiten und den Brei essen es muss 7 Tage nacheinander.

Prosso gegen die Geschwulste

Und die fast vergessene Weise der Auflosung verschiedenen Geschlechtes opucholerodnych der Bildungen im Organismus und der Liquidation gemorrojnych der Flusen. Man muss sich etwa mit dem Pud prossa versorgen. Dann das Dreiliterglas zu nehmen und, von ihrem sorgfaltig ausgewaschenen Korn etwa auf das Drittel einzuschlafen. Ausgewaschen prosso wird mit dem Wasser – rodnikowoj, oder distillirowannoj, oder abgekocht jedenfalls gut gereinigt uberflutet. Das aufgetaute Wasser passt, da, infolge der wunderbaren biologischen Eigenschaften fur einen beliebigen lebendigen Organismus nicht, sie wird nach einer Weile eine Quelle der aktiven Vermehrung der Bakterien., Nachdem die Dose mit dem Wasser uberflutet haben, soll sie an der kuhlen dunklen Stelle vier Tage bestanden werden. Danach beginnen Sie fur die halbe Stunde bis zum Essen, nach dem Glas prossjanogo des Aufgusses auszutrinken. Diese Dose soll etwa auf 4 Tage ausreichen, deshalb Sie sollen die neue Dose im Voraus vorbereiten, da die ganze Prozedur drei – vier Wochen dauern soll.

Es ist uber die Haut ein wenig

Auf die Frage uber das Geheimnis der langen Jugend und der schonen Haut bekannt sakonodatelniza die Moden Koko Schanel hat geantwortet: In zwanzig Jahre hat die Frau die Person, die ihr die Natur gegeben hat, in dreiig – das sie sich selbst gemacht hat.

Naturlich, der Gebrauch der kosmetischen Mittel kann die Situation etwas erleichtern oder, die Problemgrundstucke der Haut maskieren. Aber immerhin ist ungenugend es es. Fur die Beseitigung verschiedener unerwunschter Erscheinungen auf der Haut empfehlen die Fachkrafte-Dermatologen die Aufnahme der Praparate, die zu die Reinig
ung der Leber und scheltschewywodjaschtschich die Wege beitragen.

Es sind die Mittel am meisten wirksam, die uber die doppelte Handlung verfugen: scheltschegonnym und schutzenden die Kafige der Leber. Diese Praparate helfen, die toxischen Stoffe herauszufuhren. Vorrangig unter ihnen gelten die Mittel der Pflanzenherkunft, das uber die komplexe Einwirkung auf die Leber und scheltschewywodjaschtschije dem Wegen verfugt. Ihre Hauptvorteile – die Weichheit der Handlung, die Abwesenheit der Nebeneffekte, die gute Ertraglichkeit bei der vieljahrigen Anwendung, die Kombinierbarkeit mit anderen Medikamenten.

Auerdem enthalten solche Praparate die Komplexe es ist der aktiven Stoffe, fahig biologisch, die Immunitat des Organismus zu erhohen, immunnuju das System zu festigen, den allgemeinen Stoffwechsel zu verbessern. Es lasst zu, sie im Laufe von einer langwierigen Periode zu verwenden. Zum prophylaktischen Ziel die Praparate der Pflanzenherkunft mit uberwiegend scheltschegonnoj von der Aktivitat kann man im Laufe von einigen Monaten und sogar den Jahren verwenden. Nur muss man die Pausen auf eine – zwei Wochen durch jede anderthalb-zwei Monate der Aufnahme machen. Gewohnlich ubernehmen solche Mittel bis zu oder rechtzeitig des Essens, sapiwaja von der kleinen Zahl des abgefilterten Wassers.