Aller mit dem Brot! Die italienische Einfachheit

Die bauerliche Kuche der ganzen Welt ist bewundernswert. Und heute streiten ihre geschmacklichen Qualitaten mit der hohen Kochkunst zu gleichen Teilen. Sie ist der ubermaigen Verzierungen entzogen und wirft sich nur einer Regel unter: so, dass zu machen es war lecker und ist reichlich, und die Lebensmittel, wenn auch auch einfachst, dabei nicht verschwanden. Das Beispiel reicht die italienische Kochkunst, in der die Intuition und die Weisheit der bezaubernden Frauen dieses Landes verwirklicht sind. Wenn sie daruber naiv zu fragen, was, mit dem altbackenen Brot zu machen, sie sich aufrichtig verwundern werden., Weil das schmackhafteste italienische Brot wie solo auch als die Zutat vieler Platten gut ist.

Krostini mit der Pilzcreme.

Die Leiste, 350 g der frischen Champignon oder der Waldpilze, 2 subtschika des Knoblauchs, das Olivenol, das Wasser, das Salz, die Petersilie.

Die Pilze aufzuschneiden, in den Kochtopf zu legen, mit dem Wasser zu uberfluten, zu salzen. Bis zur Bereitschaft zu kochen. Abzukuhlen. Mit der Hilfe blendera, das Pilzpuree vorzubereiten. Das Olivenol und das verflachte Kraut der Petersilie nach dem Geschmack zu erganzen. Die Leiste auf die Scheibchen und podsuschit aufzuschneiden. Auf jedes Stuckchen, die Pilzcreme auszustellen.

Krostini mit dem Apfel und dem Kase.

Die Leiste, die Apfel, den Kase Bri.

Die Leiste auf die Scheibchen und podsuschit in tostere aufzuschneiden. Die Apfel von der Schale und den Samen zu reinigen, dolkami aufzuschneiden. Auf protiwen, das Brot, auf jedes Scheibchen auszustellen, das Stuckchen des Kases und die schone Schicht der Apfel zu legen. Oben das winzige Stuckchen des Kases zu legen. In der Backrohre bei der Temperatur 150 °s zu uberbacken. Der Kase soll auftauen, und die Apfel, weich und ein wenig podrumjanitsja zu werden.

Fettuna.

Die Leiste, den Knoblauch, das Olivenol.

Die Leiste podsuschit, vom Knoblauch zu reiben und, vom Olivenol zu durchtranken.

Fettuna mit der Bohne.

Schwarz oder der Weien das Brot, 1 Bank der konservierten weien Bohne, 2 Art. des Loffels des Olivenols, den Essig, das Salz, den Pfeffer nach dem Geschmack, den Knoblauch, das Olivenol.

Die Bohne ohne Salzwasser, in den Napf auszustellen, das Olivenol, das Salz, den Essig, schwarz sweschemolotyj den Pfeffer zu erganzen. Marinowat im Laufe von 30 Minuten. Das Brot auf die Scheibchen und podrumjanit in der Backrohre bei der Temperatur 200 °s aufzuschneiden so, dass sich die knirschende Kruste gebildet hat, aber innen hat das Brot die Weichheit aufgespart. Das Brot vom Knoblauch zu reiben und, vom Olivenol zu durchtranken. Auf jedes Stuckchen, marinowannuju die Bohne auszustellen. Von den Kalten zu reichen.

Der Salat Panzanella.

2 Tomaten, 1 Gurke, die rote Zwiebel, 2 Stiele des Selleries, das Basilienkraut, 4 Scheibchen hart podrumjanennogo des Weibrots, das Olivenol und den Essig nach dem Geschmack.

Die Scheibchen des Brotes in den Napf zu legen und, mit dem Wasser fur 20 Minuten zu uberfluten. Dann und otschat von den Handen herauszunehmen. Das Brot in salatnik auszustellen. Das Gemuse ziemlich klein aufzuschneiden. In salatnik zu erganzen. Es ist Gut, zu vermischen. Das Basilienkraut zu erganzen. Vom Ol zurechtzumachen, zu salzen. Zu vermischen.

Die Suppe Ribolitta.

1-1,5 l des Wassers, 400 g der gekochten Bohne, 200 g der Tomaten, 1 Zwiebel, 2 subtschika des Knoblauchs, 1 Mohren, 60 g geraucherten Speckes, 1/4 kleine Gabel des Kohls, 1 Stiel des Selleries, 2 Kartoffeln, die Petersilie, das Salz, den schwarzen Pfeffer, das Olivenol, das altbackene Brot.

Im Kochtopf auf dem Olivenol obscharit verflacht die Zwiebel, subtschik des Knoblauchs, geraucherten Speck, die Mohren, den Sellerie und die Petersilie. Die Tomaten vom Hautchen zu reinigen, von den Wurfeln aufzuschneiden und, in der Gemusemasse zu erganzen. Zu vermischen und im Laufe von 10 Minuten vorzubereiten. Die Halfte im Puree mit der Hilfe blendera umzuwandeln. Die Bohne zwei Arten in den Kochtopf auszustellen. 1 l des Wassers einzugieen. Den Kohl fein aufzuschneiden und in die Suppe zu erganzen. Die Kartoffeln von den Wurfeln aufzuschneiden und, in die Suppe zu erganzen. Zu salzen. Im Laufe von 45 Minuten auf kleiner Flamme zu kochen.

Bei der Abgabe in jeden Teller, podrumjanennyj und das vom Knoblauch geriebene Brot, das zu legen soll sich unter der Schicht dieses dick nawaristogo der Suppe befinden.

Die Suppe Akwakotta.

5 Glaser des Wassers, 200 g der Pilze, 400 g der Tomaten, 1 grosse Zwiebel, 1 Mohren, 1 Stiel des Selleries, 2 Art. des Loffels des verflachten Knoblauchs, 1 Art. der Loffel des Salbeis. 1 Uhr der Loffel des Rosmarins, 3 Art. des Loffels der Petersilie, 1 Uhr der Loffel der Flocken des getrockneten roten Pfeffers, 50 ml des Olivenols, das Salz, 6 Scheibchen des altbackenen Brots, 2 subtschika des Knoblauchs, 6 Eier, 50 g trtogo des Kases der festen Sorten, die abgeschnittene Kasekruste.

Beliebige Pilze und blanschirowat 1 Minute zu reinigen. Mit der Hilfe schumowki, auf den Teller umzulegen. Auf dem mittleren Feuer im Kochtopf, das Olivenol aufzuwarmen, die Zwiebel, die Mohren, den Sellerie, den roten Pfeffer, den Salbei, den Rosmarin, die Petersilie auszustellen. 20 Minuten bis zum Erweichen des Gemuses vorzubereiten.

Die Tomaten vom Hautchen zu reinigen, aufzuschneiden und in den Kochtopf zu erganzen. 15-20 Minuten, bis die Tomaten nicht raswarjatsja zu kochen. Das Wasser einzugieen, die Pilze und die Kasekrusten zu erganzen, zu pfeffern, zu salzen. Bis zum Kochen hinzufuhren und, 20 Minuten auf dem mittleren Feuer zu kochen.

Obscharit 6 Stucke Brot. Vom Knoblauch zu reiben. Das Ei und vorsichtig zu offnen, in die Suppe einzugieen, vorbereitet, so im Laufe von 2-3 Minuten das Ei-paschot. Es mit allen Eiern zu machen. Die Eier herauszunehmen.

Auf das Brot, das Ei-paschot zu legen. Das Brot mit dem Ei, nach 6 Tellern auszulegen. Mit der Suppe zu uberfluten. Vom Olivenol zu begieen und, trtym mit dem Kase zu bestreuen.