Die Lieblingspuppen. Die Monster gegen die Cheruben

Die Puppe-Puppe, die Puppe-Cherub, den geschlechtslosen Prototyp des zukunftigen Kleinkindes, porzellan-, holzern, trjapitschnyj, plast- – war wahrend einer Menge der Jahrhunderte wesentlich und wesentlich dewtschonotschja das Spielzeug dies. Dem die Puppe spielenden Madchen fiel nicht ein, sich mit ihm, schneller – mit seiner Mutter, der alteren Schwester, der Lehrerin, der Erzieherin zu verknupfen.

Ringsumher konnte zelluloidnogo das Kind und entwickeln nur ein Sujet, wachsen, was sich jetzt mit den familiaren Werten, das Sujet der unbedingten zukunftigen Mutterschaft vereinigt, dessen am meisten schopferische Komponente ganz und gar nicht die padagogischen Neuerungsideen, und die Modellierung der Kinderklamotten waren.

So wuchsen ganze Generationen der Madchen, die Letzten aus denen, jetzige virzigjahrig, – entweder die spaten Mutter, oder die jungen Gromutter – die ganze Kindheit, die Familie spielend, gaben sich eine bestimmte psychologische Anlage. Und was, wenn der Kinder, zu haben nicht hingefuhrt wurde Werden befehlen, in den bodenlosen Abgrund zwischen dem Spielkleinkind zu fallen, umschlungen es mit denen die Kindheit, und dem sich nicht erfullenden, lebendigen, gegenwartigen Kind gegangen ist

Jetzt haben in detorodnyj das Alter betreten, wem schon in der Kindheit hingefuhrt wurde Wunderprinzessin Barbi zu spielen. Wie die offentliche Meinung 20 Jahre ruckwarts erlebte, dass diese Madchen von den eitlen Egoistinnen, die nicht auf detoroschdenije und den beruchtigten Wert der Mutterschaft ausgerichtet sind, und auf die Verfolgung hinter der ewigen Jugend und totschenoj von der Figur, durchfuhrend das Leben im Reisen nach den Ausflugen mit Picknick auf den rosa Autoskootern und tauschend Kenow wie die Handschuhe wachsen werden! Aber diese Madchen sind gunstig erwachsen geworden und wurden die Mutter schon der neuen Madchen, und ihre Manner sogar otdalenno erinnern ewig lachelnd nicht, ist belosubogo Gefahrten Barbi ideal.

Es ist voll, und ob solcher Typ des Mannes existiert Ob die vollwertigen Beziehungen damit moglich sind, wem die Produzenten jegliche Andeutung auf maskulinnost abgesagt haben Nein, geboren in 80 Jahre des vorigen Jahrhunderts haben dieser rosa Rotz und die unendlichen mussigen Partys nicht betrogen. In ihren Sammlungen der Puppen waren sowohl der barbi-Doktor, als auch der barbi-Journalist, und sogar schwangerer Barbi mit klein barbnyschem im sich offnenden Bauch … Wenn auch und nach wie vor aller in rosa, aber war diese Blondine-inostranka eine Weise jenen Madchens, mit dem sich in einer bestimmten Etappe des Spieles das Madchen verknupfen konnte. Niemandem oder fast niemandem fiel ein, Barbi zu baden, wie des Kindes, im Bad oder vom Loffel zu futtern, und, ihr die erwachsene Biografie zu erdenken oder, die einzigartige Garderobe – wieviel auch immer zu nahen! In solchem Spiel wurde das Madchen nicht so wie die zukunftige Mutter behauptet, es ist wie die selbstandige soziale Einheit – gewahrleistet, selbst sich entscheidend wieviel, was, mit wem den Abend durchzufuhren, fur, welchen Kena anzuziehen, – wenn zu heiraten hinauszugehen uberhaupt.

Jedoch war die positive Blondine mit der feinen Taille und der groen Brust faworitkoj dewtschatschich der Spiele kurz. Der Puppe jetzt im Verkauf am Tag mit dem Feuer, zu suchen, und verstauben Barbi auf den Regalen der Geschafte: die Madchen verstehen intuitiv, dass diese Schonen in den Ballkleidern der Pastelltone, deshalb – die Unwahrheit allzu sehr gut sind, und es ist mehr als sie wollen nicht. Bei Barbi kommt es der Probleme mit dem Aueren und in den Beziehungen mit Umgebung, der hysterischen Anfalle und des Missmuts nicht vor, sie haben keine Mangel, im Unterschied zu den gegenwartigen, lebendigen Frauen tatsachlich, die eine beliebige Kleine von der Kindheit umgeben ist. Die ideale rosa Biografie rollt nicht mehr, obwohl einst sie weibliches Geschlecht von der zweifelhaften Idee der ewigen positiven Mutterschaft befreit hat.

Heutzutage der Hit der Verkaufe – monstrjaschka im schwarzen Lederminikleid, die Tochter sagenhaften Grafen Drakuly, Werwolfa oder Frankenschtejna, der geschmuckt ist, auer dem mutigen Make-Up, einem Paar Schrammen und den vielfarbigen Strahnen im Haar. Unter den netten Besonderheiten einiger solcher Puppen-Monster – neperenossimost des Sonnenscheins, die grune Haut, skeletoobrasnaja die Figur, die Neigung zum Rebellentum und den giftigen Bissen, die uberhohte Einbildung und die Schwierigkeiten in Verkehr mit den Freundinnen und den Partnern, solchen, wie sie selbst, den langen Werwolfen, den Nachkommen der Sumpfdamonen, jeti oder Medusy Gorgony.

Diese Helden werden schon mit den Biografien und im Voraus den aufgegebenen Besonderheiten, vollkommen vorhersehbar, ahnlich der selbstlosen Begeisterung von der Mode, den Computern und der Videoaufnahme aller und allen verkauft, aber auch geben genug Raum fur die Kindereinbildung, die nicht gebunden ist, wie fruher, der unbedingten Positivitat des Sujets ab. Sie verbrauchen die freie Zeit dafur, was im Cafe dazuverdient, im Atelier, betreiben auch der Musik Sport, und mit dem variabelen Erfolg lernen in den alteren Klassen der Schule, die die Direktrice kopflos leitet. Und noch einige ihnen konnen, wenn wollen werden, die Toten zu beleben…