Die Wahrheit uber die Pedikure. Man muss nicht einsparen

Die zarte Glockenblume hat die Arbeiter des Salons uber meine Ankunft unerwartet klangvoll benachrichtigt. Auf das Treffen ist die gebraunte Brunette mit dem stilvollen kurzen Haarschnitt hinausgelaufen und hat gelachelt. Offenbar, der Verwalter. “Der Amazonas, – ist es im Kopf vorubergerannt, es ist interessant, wo sie so braun geworden ist”.

Harmlosest man, dass im unbekannten Salon machen kann, sich – im Solarium zu sonnen, wenn es diesen gibt. Im Salon existierte nicht nur das Solarium, sondern auch die Reihe aus, wunschend es zu besuchen. 20-timinutnoje hat die Erwartung mich sogar erfreut: Zeit es war und zu studieren der Salon, der die Erfullung meines Traumes beanspruchte, von innen angeschaut zu werden.

Gegenuber dem Eingang prangte das Banner mit dem unerwarteten Vorschlag: “Fur die Lieblingskunden”.

Interessant, und ich bin Lieblingskunde

“Die Geliebten – alle, wer die Schwelle unseres Salons ubertritt”, – breit gelachelt, hat der Amazonas erklart. Davon, was mich ein ganzer Salon mag, es wurde angenehm. Zu diesem Moment haben sitzend mit mir von der Reihe des jungen Mannes gebeten, in den Kabinett der Pedikure zu gehen. Ob oslyschalas ich Ja gibt es, anscheinend nicht oslyschalas. Es war merkwurdig nicht, dass es in solcher kleinen Einrichtung einen ganzen Kabinett der Pedikure, und das Interesse gab, das zu dieser Dienstleistung vom Mann gezeigt ist. “Es sch muss man sich so mogen, – ist es im Kopf vorbeigehuscht. Ich habe mich darauf gefangen, dass ich den jungen Mann ein wenig tadle, und erzwungen hat die Beine des Amazonas angeschaut: gebraunt, gar die goldigen, braungebrannten Finger, rosa pjatotschki und auffallig die scharlachrote Deckung mit irgendwelchen komplizierten Zeichnungen. Sie gefiel mir bestimmt.

Einmal, noch ein junges Madchen seiend, habe ich versucht, die Pedikure zu machen, zu wessen Hilfe herbeilaufend. Wenn die Beschreibung meiner Pose zu senken, die es sei denn die Zirkusturner wiederholen konnten, kann ich sagen, dass von einigen Schnitten ich nicht fertiggestellt wurde. Nach irgendwelcher Zahl der Zeit hat es sich (schon beim Chirurgen in der Poliklinik) herausgestellt, dass ich podkorrektirowala die Form nogtewoj die Platten falsch bin”, verdient, so das Problem unter dem Titel “der hineinwachsende Nagel”. Der Nagel, der von den nicht geschickten Griffen und den nicht ruhigen Kopf die falsche Richtung der Groe bekam, fing an, in die Tiefe zu wachsen, mir den nojuschtsche-ziehenden Schmerz verursachend. Hat alles hingetan hat mit der nicht allzu angenehmen Minioperation geendet.

“Die Pedikure ist grosser, als das Aufwaschen der Beine und die Deckung der Nagel vom Lack, der vollwertige Abgang der Fue, der Finger und der Haut der Beine ist”, – hat der Amazonas wieder einmal obesoruschiwajuschtsche gelachelt. Von einer Minute spater lachelte sie, mich auf das Ritual der Pedikure aufzeichnend.

Umsonst denken viele, dass die Pedikure – der Damenubermut und die Vertandlung des Geldes und der Zeit. Bei diesem Wort die altertumlichen lateinischen Wurzeln (pedis – das Bein, cure – der Abgang). Es ist interessant, woher solche Missachtung zur gewohnlichen hygienischen Prozedur entstanden ist, die nicht jeder versteht, und die sloschnowato zu machen, in den hauslichen Bedingungen durchzufuhren Sich doch wenn zurechtzufinden, es ist das Element der personlichen Hygiene, und nicht “die herrschaftlichen Alluren”.

Wahrscheinlich, zu jenen Zeiten, wenn in unserem Land Sex nicht war, war die Pedikure auch nicht. Und es ist die therapeutische Prophylaxe doch, die das ernste Herangehen und die Hilfen der Fachkraft fordert.

In erster Linie nimmt die Pedikure die Mudigkeit der Beine ab. Die Mudigkeit, die fur die langen kalten und nicht sonnigen Monate angesammelt ist. Es nicht die Ubertreibung. Alle wissen – die Mehrheit der Frauen spart auf der Pedikure in die Wintermonate ein. Auf sich fehlt weder des Geldes, noch der Zeit ewig. Aber im Sommer, wenn die geschlossenen Schuhe leicht geoffnet seksapilnyje die Sandaletten ersetzen, man muss anderen Artikel der Einsparung suchen, wenn es, naturlich, uns, dass nicht wunschenswert ist die Stiele die ganze Wahrheit uber uns ausgegeben haben.

Also, fur die richtige Pedikure ist der gute Meister – langsam, aufmerksam und akkurat vor allem notig. Noch muss man zwei Stunden der ganz freien Zeit finden, weil die Pedikure die Eile und toropliwosti nicht ertragt.

Der Amazonas hat auf die Auswahl etwas Varianten angeboten: klassisch, europaisch, hardware- und der SPA-Pedikure.

Klassisch – im Volk obresnoj – verlief die Variante der Pedikure auf folgende Weise:

In den Sessel gesetzt, fingen meine Stiele an, das erweichende Bad mit dem Ol des Eukalyptus, des Teebaumes, der Mandel, des Vitamins JE, den Meerwasserpflanzen zu ubernehmen. Die Bestimmung des Bades – zu entseuchen, dosodorirowat und die Haut zu erweichen. Bevor mich hinzusetzen, hat der Meister die abgeblatterte Deckung auf den Nageln akkurat gewaschen und hat uber die Gefalle des Drucks, die Krankheiten des Herzes und die allergischen Reaktionen ausgefragt. Zu sitzen, die Beine in den Spitzenschaum gesenkt, musste 15 Minuten. Wie es sich herausgestellt hat, waren die vorlaufigen Fragen fur die Bestimmung der Temperatur des Wassers und der Konzentration aromatisatorow fur das Bad notwendig. Und wer konnte nachdenken! Und ich dachte immer, dass je heiss, desto besser … ist

Eine folgende Etappe war die Entfernung kutikuly und die Korrektion der Form und der Lange nogtewoj die Platten. Wie es sich zeigte, den Prozess juwelier-. Die Rechte war der Amazonas, sagend, dass die Pedikure nicht pomywka der Beine ist. Sagrubewschuju kutikulu von keinem Bastwisch wirst du auswaschen. Dann wurden die Problemzonen bearbeitet: der Daumen, die Ferse, des Kissens unter den Fingern. Die Art der Werkbank mit der Schneide war nicht unheilverkundend, der Bewegung des Meisters deutlich, durchgearbeitet und uberzeugt. Ich habe mich an die misslungene Erfahrung erzwungen erinnert. “In der Pose des Schimpansen, die koptschik betrachtet, nicht aufgeschnitten zu werden es war” kompliziert, – habe ich versucht, die damalige Gier zu rechtfertigen.

Die zusatzlichen Elemente der Pedikure – skrab, die Massage, die nahrhaften, befeuchtenden und kuhlenden Masken, parafinoterapija – die Prozedur nicht weniger angenehm, als die Pedikure, aber wenn es des Geldes schade ist, einsparen es kann auf ihnen.

Ich habe mich entschieden, nicht einzusparen.

Eben bin ich nach der Woche auf die europaische Pedikure, weil sich das Wort von nun an und fur immer gestattet hat, sich herbeigelaufen gern zu haben und, die Stiele zu respektieren.

Im Unterschied zu klassisch, die europaische Variante der Pedikure wurde ohne Wasser, die Werkbank und die Schneide durchgefuhrt. Natalja – ich endlich osmelela hat diesen kudesnizej eben kennengelernt! – hat auf kutikulu speziell von der Creme aufgetragen, die wie sie aufgelost hatte. Die Reste hat zur Grundung des Nagels vom speziellen holzernen Stabchen (aus dem Apfelsinenbaum) akkurat geschoben. Ich habe die offenbaren Vorzuge der Methode – minimal trawmatitschnost und die maximale Sicherheit bewertet. Und die Fue wir bearbeiteten von der speziellen erweichenden Creme und dem Bimsstein.

Das ideale Ergebnis schon nach der ersten Prozedur! Sie, zauberhaft kremiki … hat Natalja meine Illusion schnell vertrieben: nach dem idealen Ergebnis von einer Prozedur zu streben es ist unmoglich. Der Effekt obresnogo die Pedikuren nach der Prozedur europaisch wird nur auf 6-7 Male. Einfach meine Beine waren vorbereitet.

Werdend klassisch des Rituals habe ich die nachste Prozedur durch die Spa-Pedikure ersetzt.

Die Philosophie Spa ist eine Gesundheit und das Vergnugen. Es Zeigt sich, der Spa-Prozeduren soviel, es ist wieviel die Meister nach der Pedikure. Es gibt kein einheitliches vorbehaltene Schema der Ausfuhrung solcher Pedikure. Jemand kombin
iert hardware- und klassisch, jemand wurzt die klassische Prozedur von den vielfaltigen Neuheiten aus dem Gebiet kosmetologii, jemand teilt mehr Aufmerksamkeit der Massage zu. Ganz gerecht kann man die Spa-Pedikure als die Verfasser-Prozedur … Etwa so nennen es uberlegte Natascha, mir Phytopeeling machend. Zusammen mit den traditionellen klassischen Aufnahmen verwendete sie die Massage es ist der aktiven Punkte des Fues biologisch. Die Fraser des Apparates schnitten die Hautschichten, und saschlifowywali alle Ungleichmaigkeit und treschtschinki nicht ab. Die Haut ist ideal glatt geworden. Nach dem Schliff haben wir das Peeling fur die Entfernung omertwewschich der Kafige, dann – die Maske aus den Wasserpflanzen auf den Fu und den Unterschenkel durchgefuhrt.

Die Maske wurde ungestum eingesogen, die notwendigen in ihr der Haut enthalten seienden Vitamine, die Mineralien und die Mikroelemente drangen in die Tiefe durch. Die Befriedung hat mich vollstandig ergriffen, und die Haut hat die ursprungliche Elastizitat erworben.

Ich hatte eine Empfindung, dass wenn die Haut ein lebendiger Organismus, sie tschawkala und pritschmokiwala von der Begeisterung ware.

Nach der Schlussmassage mir wurden noch etwas Minuten gefordert, um sich in den Einheitlichen Ganz zu sammeln und, auf sich erholend, posweschewschije und pochoroschewschije die Stiele aufzustehen. Ubrigens sagend, besuchte jener junger Mann, der auf mich einst den unausloschbaren Eindruck von der unmassigen Liebe zu sich gemacht hat, gerade die Prozeduren der SPA-Pedikure. Es Zeigt sich, und die Manner machen es!

Mit der Methodik der Hardwarepedikure mir, musste es zum Gluck nicht, nahe kennenzulernen. Diese Art ist fur die Problem- und gestarteten Beine vorbestimmt, da man mit Hilfe des Apparates den Schwielen, der Risse, die der Nagel hineinwuchsen, natoptyschej schmerzlos entgehen kann. Schleif- kolpatschki des kleinen Durchmessers lassen dem Meister zu, bis zu den schwer zuganglichen Zonen zu gelangen. Von der Werkbank diese Grundstucke auerst kompliziert zu beschneiden. Versuchen Sie Es ist unmoglich!! Ich versuchte! Это невозможно!

Alle Vorzuge dieser Methode ich bis zu bewerten ich kann nicht. Dank Nataschinym den Bemuhungen und der Neugierde bin ich ein glucklicher Besitzer der sehr gepflegten Stiele. Aber wenn dass, ich wei, wie, dass auch man bei wem machen muss.